Festspielsieger „Im Niemandsland“ ist im Traumpalast zu sehen

Lesedauer: 1 Min
Emilie Neumeister und Ludwig Simon spielen die Hauptrollen im Film „Im Niemandsland“.
Emilie Neumeister und Ludwig Simon spielen die Hauptrollen im Film „Im Niemandsland“. (Foto: Armin Dierolf)
Schwäbische Zeitung

Der Spielfilm „Im Niemandsland“, Gewinner des Goldenen Bibers bei den 41. Biberacher Filmfestspielen, ist in den nächsten Tagen noch drei Mal im Biberacher Kino „Traumpalast“ (Waldseer Straße) zu sehen. Vorstellungen sind am Donnerstag, 7. November, am Montag, 11. November, und am Mittwoch, 13. November, jeweils um 17.45 Uhr im Kinosaal Polaris. Der Film von Regisseur Florian Aigner beschreibt die schwierige Liebe zweier Teenager, deren Eltern sich in der Wendezeit 1990 erbittert um ein Haus in Kleinmachnow streiten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen