FDP-Delegierte setzen auf Hildegard Ostermeyer

Lesedauer: 1 Min
Der FDP-Kreisvosrsitzende Sebastian Haug gratuliert Hildegard Ostermeyer zur Wahl.
Der FDP-Kreisvosrsitzende Sebastian Haug gratuliert Hildegard Ostermeyer zur Wahl. (Foto: Günter Warth/FDP)
Schwäbische Zeitung

Der FDP-Kreisverband Biberach tritt mit Hildegard Ostermeyer als Kandidatin bei der Landtagswahl am 14. März 2021 an. Die langjährige Leiterin der Matthias-Erzberger-Schule, die vor zwei Jahren in den Ruhestand verabschiedet wurde, setzte sich bei der Wahl gegen Thomas Ruf, Sicherheitsunternehmer aus Schemmerhofen, durch.

Die Delegierten des Wahlkreises 66 Biberach ermittelten in Ochsenhausen zudem den Ersatzkandidaten. Hier wurde Norbert Mayer aus Biberach einstimmig gewählt.

Kreisvorsitzender Sebastian Haug zeigte sich hoch erfreut darüber, dass der FDP-Kreisverband Biberach mit Hildegard Ostermeyer und Norbert Mayer zwei erfolgversprechende Kandidaten gewählt habe. Im Spätherbst startet der FDP-Kreisverband in den Wahlkampf.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade