FC Wacker gewinnt Biberacher Stadtderby

Lesedauer: 4 Min
 Der FV Biberach II (vorn Andrej Walter) verlor das Stadtderby gegen den FC Wacker Biberach (hinten von links Ercan Tekin und Ti
Der FV Biberach II (vorn Andrej Walter) verlor das Stadtderby gegen den FC Wacker Biberach (hinten von links Ercan Tekin und Tim Scherff). (Foto: Volker Strohmaier)
ab und August Braun

Das Biberacher Stadtderby ist mit einem 3:1-Sieg des FC Wacker Biberach zu Ende gegangen. Wieder gab es einen knappen Sieg für den TSV Ummendorf. Die SGM Muttensweiler/Hochdorf siegte verdient mit 3:1 bei der SGM Erlenmoos/Ochsenhausen. Eine Torflut gab es in Stafflangen.

FV Biberach II – FC Wacker Biberach 1:3 (0:1). Die Gäste erwischten im Stadtderby vor zahlreichen Zuschauern den besseren Start und konnten bereits in der dritten Minute in Führung gehen. Nach 20 Minuten erholten sich die Gastgeber und waren bis zur Halbzeitpause die klar überlegene Mannschaft. Im zweiten Durchgang entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, mit einem etwas unglücklichen Verlauf für den FV Biberach II. Tore: 0:1 Ercan Tekin (3.), 1:1 Niclas Keller (70.), 1:2 Fabian Gorzalsky (76.), 1:3 Markus Maichle (87./FE).

SGM Erlenmoos/Ochsenhausen – SGM Muttensweiler/Hochdorf 1:3 (1:2). Nach der Führung der Platzherren konnten die Gäste das Spiel bis zur Halbzeit noch drehen. Die Gastgeber versuchten zwar zum Ausgleich zu kommen, aber Muttensweiler/Hochdorf blieb mit seinen Kontern stets gefährlich. Mit dem Tor zum 1:3 in der 90. Minute war dann der verdiente Gästeerfolg endgültig in trockenen Tüchern. Tore: 1:0 Marcel Schad (13.), 1:1 Fabian Angele (26.), 1:2 Louis Ruß (32.), 1:3 Alexander Thyroff (90.). Bes. Vork.: Gelb-Rot für Manuel Schad (80.). Res.: 0:8.

SV Ellwangen – TSV Ummendorf 3:4 (2:1). Die erste Halbzeit verlief ausgeglichen. Im zweiten Durchgang steigerten sich die Gäste und zogen mit 4:2 davon. Der SVE gab aber nie auf und war am Ende einem 4:4 sehr nahe. Tore: 1:0 Markus Welte (13.), 2:0 Felix Guler (39.), 2:1 Janis Cohn (43.), 2:2 Andreas Wonschick (54.), 2:3 Andreas Wonschick (63./FE), 2:4 Benedikt Grickscheit (81.), 3:4 Andreas Paulus (90. +3). Bes. Vork.: Gelb-Rot für SVE-Spieler Max Willburger (90.). Res.: 0:3.

LJG Unterschwarzach – SV Winterstettenstadt 1:0 (0:0). Ein ausgeglichenes Spiel sahen die Zuschauer in Unterschwarzach, bei dem die LJG aber am Schluss das bessere Ende für sich hatte. Nachdem der Gast zwei Mal den Pfosten traf, gelang LJG-Spieler Marcel Ludwig in der 88. Minute das Tor des Tages. Res.: 2:3.

SV Stafflangen – SV Kirchdorf 6:3 (1:1). Über die gesamte Spielzeit hinweg war Stafflangen überlegen und siegte am Ende auch in dieser Höhe verdient. Spieler des Tages war Tobias Santherr mit einen Hattrick und insgesamt vier Toren. Tore: 0:1 Nico Steinhauser (17.), 1:1, 2:1, 3:1, 5:2 Tobias Santherr (23., 46., 50., 80.), 3:2 Tobias Göppel (56.), 4:2 Marvin Fetscher (58.), 5:3 Marco Schmidt (85.), 6:3 Timo Stallbaumer (90.). Res.: 1:4.

FC Bellamont – SV Erolzheim 3:0 (1:0). Die Gäste hatten den besseren Start, aber nach einer Viertelstunde Spielzeit wendete sich das Blatt. Die Heimelf zeigte bis zum Schlusspfiff eine überzeugende Leistung und ging am Ende als hoch verdienter Sieger vom Platz. Tore: 1:0 Marcel Kuhl (38.), 2:0 Roman Korntheuer (75.), Fabian Metzger (90.). Res.: 2:0.

SV Dettingen II – SGM Rot/Haslach 0:2 (0:1). Die Gäste spielten etwas konsequenter und zielstrebiger. Deshalb geht auch der 2:0-Erfolg der SGM Rot/Haslach in Ordnung. Die Tore erzielten Marius Pfeifer (10.) und Enas Mamudi (64.).

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen