FC Bellamont trifft auf den Tabellenführer

Lesedauer: 4 Min
 Der SV Mietingen hat in der Fußball-Landesliga gegen einen starken FC Mengen auswärts mit 1:4 (0:1) verloren.
Der SV Mietingen hat in der Fußball-Landesliga gegen einen starken FC Mengen auswärts mit 1:4 (0:1) verloren. (Foto: Colourbox)
ab und August Braun

Der FC Bellamont empfängt in der Fußball-Kreisliga A I den Tabellenführer SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II. Mittelbuch hat Ummendorf zu Gast. Die SGM Rot/Haslach versucht ihr Glück zu Hause gegen die SGM Muttensweiler/Hochdorf. Alle Spiele werden am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.

So richtig vorn dranstehen will in der Kreisliga A I aktuell kein Team. Derzeit kann jeder jeden schlagen. Erlenmoos/Ochsenhausen II ist Tabellenführer und hat in zehn Spielen bereits elf Punkte abgegeben. Von Tabellenplatz drei (Rot/Haslach) bis Rang elf (Bellamont) beträgt der Abstand nur drei Punkte.

Beim FC Bellamont versucht die SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II die Tabellenführung zu verteidigen. Die SGM kam zuletzt gegen Kirchdorf über ein 4:4 nicht hinaus. Bellamont bezog beim TSV Ummendorf eine 1:7-Klatsche. Wie diese Partie ausgeht, wird die Tagesform entscheiden. Der SV Mittelbuch hielt sich beim 2:2 in Unterschwarzach ebenso zurück und empfängt nun den TSV Ummendorf. Auch bei dieser Partie sind alle Ergebnisse möglich. Der SVM steht auf Platz zwei und profitiert davon, dass andere Teams noch mehr Punkte in den Sand gesetzt haben.

In Sachen Punkte abgeben ist die SGM Rot/Haslach derzeit führend. Auch gegen Winterstettenstadt ging die SGM als Verlierer vom Platz. Die über viele Wochen souverän auftretende SGM ist nur noch ein Schatten ihrer selbst. Aber auch der Gast, die SGM Muttensweiler/Hochdorf, kann bisher nicht zufrieden sein. Dafür sind die Ergebnisse viel zu wechselhaft. Das Spiel steigt in Rot/Rot.

Mit dem Remis bei Erlenmoos/Ochsenhausen II konnte der SV Kirchdorf gut leben. Allerdings macht es sich der SVK durch die Gelb-Roten Karten immer wieder selbst schwer. Gerade im Heimspiel gegen den SV Ellwangen würde jeder Spieler gebraucht. Obwohl das 1:1 gegen SV Dettingen II zuletzt für den Aufsteiger eher enttäuschend war. Erfolgreich waren der SV Winterstettenstadt und der SV Erolzheim. Bei wem geht die Party noch ein bisschen weiter? Wahrscheinlich dem Team, dem Fortuna am Sonntag eher zugetan ist.

Unentschieden bringen Schlusslicht SV Dettingen II nicht weiter, so sehr der SVD II damit auch aufhorchen lassen, wie zum Beispiel beim 1:1 in Ellwangen. Zu Hause gegen den SV Stafflangen wird es für die Illertaler erneut ganz schwierig. Oder reicht es doch wieder zu einem Remis? Mit 0:3 verlor der FV Biberach II in Erolzheim, was so nicht zu erwarten war. Im Heimspiel gegen die LJG Unterschwarzach kann der Aufsteiger diese Scharte wieder auswetzen. Die LJG ist Tabellenvorletzter und hat somit in der Kreisstadt nichts zu verschenken.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen