Experten erklären Fahrradhelm

Lesedauer: 2 Min

Interessierte bekamen Informationen, welche Helmmodelle es gibt und wie diese einzustellen sind.
Interessierte bekamen Informationen, welche Helmmodelle es gibt und wie diese einzustellen sind. (Foto: Reichenzer)
Schwäbische Zeitung

Bei einer Infoveranstaltung „Pro Fahrradhelm“ im Gemeindehaus St. Martin in Biberach hat Harald Belz, Moderator des ADAC und des Deutschen Verkehrssicherheitsrats, darüber referiert, warum das Tragen eines Helms für alle Radfahrer ein Muss sein sollte. Laut Mitteilung waren die Argumente eindrucksvoll und prägnant, die die Teilnehmer der Veranstaltung überzeugten.

Dr. Peter Dietz, Leiter Zentrale Notaufnahme der Sana Kliniken Landkreis Biberach, schilderte aus medizinischer Sicht, wie wertvoll es ist, wenn der Kopf bei Unfällen durch einen gut sitzenden Helm vor schlimmen, auch irreparablen, Schäden geschützt ist. Beide Referenten verstanden es, ihren Zuhörern klar zu machen: Radfahren ohne Helm sollte ein „No go“ sein.

Die Kreisverkehrswacht Biberach bot Teilnehmern die Möglichkeit, auf einem Fahrradsimulator ihre Reaktionen bei diversen Situationen im Straßenverkehr zu testen. Darüber hinaus bekamen Interessierte Informationen, welche Helmmodelle es gibt und wie diese einzustellen sind.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen