Es wird bunt, kulturell und kindgerecht

Lesedauer: 4 Min
 Die Kooperationspartner freuen sich auf die Kinder- und Jugendtheatertage (von links): Julia Moder von der Stadtbücherei, Denis
Die Kooperationspartner freuen sich auf die Kinder- und Jugendtheatertage (von links): Julia Moder von der Stadtbücherei, Denise Schelkle von der Volkshochschule und Julian Gröschl vom Kulturamt. (Foto: Tanja Bosch)

Das Programm der vierten Biberacher Kinder- und Jugendtheatertage steht fest: vom 21. Januar bis 3. Februar können sich Kinder, Jugendliche, ihre Familien, Schulklassen und Kindergärten bunte, kulturelle und kindgerechte Vorführungen ansehen. Ab sofort können sich Interessierte dafür anmelden. Seit 2013 stellen Stadtbücherei, Volkshochschule (VHS) und Kulturamt im zweijährigen Rhythmus ein abwechslungsreiches Programm zusammen, um Kindern und Jugendlichen das Thema Theater näherzubringen.

Schulen und Kindergärten erhalten die Möglichkeit, mit ihren Schützlingen außerhalb des Alltags spannende, witzige, aber auch lehrreiche Angebote zu besuchen. „Die Preise haben wir bewusst familien- und gruppenfreundlich gehalten“, sagt Julian Gröschl, Sachgebietsleiter für Veranstaltungen und Hallenverwaltung beim städtischen Kulturamt, „sodass möglichst viele kommen können. Denn das ist unser Publikum von morgen. Es ist absolut wichtig, dass wir für Kinder und Jugendlich was tun.“

Möglichst viele erreichen

Das sieht auch Denise Schelkle, die bei der VHS für den Fachbereich Kultur und Gestalten zuständig ist, so: „Wir erreichen so möglichst viele Kinder und Jugendliche, auch die, die sonst keine kulturellen Veranstaltungen besuchen.“ Als Veranstaltungstage wurden sowohl Schultage als auch das Wochenende gewählt. So sei es jedem möglich, eine kulturelle Veranstaltung zu besuchen, ob mit der Schulklasse, der Kindergartengruppe oder der ganzen Familie.

Es gibt verschiedene Aufführungen von Kinder- und Jugendtheater, Figurentheater, Kinderkonzert, Mitmachkonzert und eine Fortbildung zum Thema „Musik und Bewegung“ für Erzieher von den bekannten „Rodscha aus Kambodscha & Tom Palme“. Auf das Mitmachkonzert der beiden freut sich Julian Gröschl besonders: „Mein Sohn hört die Lieder rauf und runter, da freut er sich schon riesig drauf.“

Auch für Kindergartenkinder gibt es ein spannendes Programm: „Da sind Figurentheater besonders beliebt“, sagt Julia Moder von der Stadtbücherei Biberach: „Pumuckl“ und „Käpten Knitterbart“ sind im Januar in der Stadtbücherei zu sehen. Wer Mary Poppins mag, kann sich bei „Kopfüber – Kopfunter“ in der Stadthalle vergnügen: „Ich glaube, das wird was Besonderes, es ist ein Handtaschenmusical“, sagt Denise Schelkle.

Da die Kinder- und Jugendtheatertage bei den Schulen und Kindergärten schon bekannt und beliebt sind, erwarten sich die Verantwortlichen eine gute Resonanz auf das Angebot. Es gibt bereits erste Buchungen und ein paar Veranstaltungen sind bereits ausgebucht. Sogar Erzieher und Grundschullehrer kommen bei einem Workshop mit „Rodscha und Tom“ auf ihre Kosten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen