Erfolgreiche Müllsammelaktion zum World Clean Up Day

Abschlussbild nach einer erfolgreichen Aktion zum World Clean Up Day
Abschlussbild nach einer erfolgreichen Aktion zum World Clean Up Day (Foto: Freie Waldorfschule Biberach)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Die Freie Waldorfschule Biberach hat sich am Freitag, 16. September mit ihrer Aktion „Waldputztag“ am diesjährigen World Clean Up Day beteiligt. Alle Schülerinnen und Schüler der Unter- und Oberstufe schwärmten gemeinsam mit den Lehrkräften weiträumig rund um die Schule aus, es ging in Wohngebiete und Waldstücke. Dabei wurden an diesem Vormittag gut 150 Kilogramm Müll gesammelt, größtenteils aus Plastik, es waren aber auch Dinge wie ein defekter Kinderroller und ein rostiges Herrenfahrrad dabei. Vom teils strömenden Regen ließ sich die Schulgemeinschaft nicht abhalten, die gesammelten Funde wurden anschließend auf dem Schulhof zusammengetragen und gewogen. Eine tolle Aktion, die unbedingt wiederholt werden sollte.

Hintergrund: Der World Clean Up Day wurde erstmalig 2018 ins Leben gerufen, im letzten Jahr beteiligten sich laut offizieller Stelle 14 Millionen Menschen aus 191 Ländern an der Aktion. Dabei wurden 53 Tausend Tonnen Müll aus der Natur entfernt. Langfristiges Ziel des World Clean Up Day ist es, nicht nur für eine saubere Umgebung zu sorgen, sondern auch ein dauerhaftes Bewusstsein für eine gesunde und plastikfreie Umwelt zu schaffen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie