Einbrecher kommt durchs Kellerfenster

Lesedauer: 2 Min
ARCHIV - Eine Polizeiwagen steht am 08.01.2012 mit Blaulicht in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Foto: Roland Weihrauch/dpa (zu
ARCHIV - Eine Polizeiwagen steht am 08.01.2012 mit Blaulicht in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). (Foto: Roland Weihrauch)
Schwäbische Zeitung

In der Nacht zu Donnerstag ist ein Unbekannter in Biberach in eine Gaststätte eingebrochen.

Nach Polizeiangaben entfernte der Täter an einem Gebäude in der Heusteige einen Rost, öffnete dann gewaltsam ein Fenster und stieg ein. Im Inneren fand er Geld, das er zu seiner Beute machte. Außerdem brach er einen Automaten auf. Ob er daraus Geld und Zigaretten entwendete, weiß die Polizei, Telefon 07351/4470, noch nicht. Sie hat die Spuren gesichert und die Ermittlungen nach dem Unbekannten aufgenommen. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Tipps der Polizei: Geschäfte, Gaststätten und andere Gewerbe- und Freizeiträume sind nach polizeilicher Erfahrungen immer wieder Ziele von Einbrechern. Da Fenster und Türen meist die Schwachstellen eines Gebäudes bilden, stehen sie im Fokus der Einbrecher. Ihnen kann die Arbeit erschwert werden, indem Sicherungen installiert werden. Wie man sich außerdem gegen Einbruch und Diebstahl schützen kann, darüber informieren bei den Polizeidienststellen im Land kriminalpolizeiliche Beratungsstellen. Für die Menschen in Biberach und Umgebung ist diese unter Telefon 0731/1881444 zu erreichen. Ergänzend bietet die Polizei Tipps unter www.k-einbruch.de

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen