Einbrecher überfällt Seniorin im Haus

Lesedauer: 2 Min

Ein Einbrecher hat am Dienstagvormittag eine Seniorin einem Wohnhaus in Biberach niedergeschlagen.
Ein Einbrecher hat am Dienstagvormittag eine Seniorin einem Wohnhaus in Biberach niedergeschlagen. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein Einbrecher hat am Dienstagvormittag eine Seniorin in einem Wohnhaus in Biberach niedergeschlagen. Die 88-Jährige erlitt dabei erhebliche Verletzungen, wie die Polizei mitteilte. Der Unbekannte durchsuchte daraufhin die Wohnung nach Schmuck und Geld.

Einer oder mehrere Täter waren am Vormittag in der Freiburger Straße unterwegs. In der Zeit zwischen 9.45 und 10.15 Uhr brachen sie in ein Mehrfamilienhaus ein. Der oder die Täter kletterten auf eine Gartenbank, wuchteten mit einem Werkzeug ein Fenster auf und stiegen in die Wohnung im Erdgeschoss. Diese wurde nach Geld und Schmuck durchsucht.

88-Jährige kommt ins Krankenhaus

Danach drang ein Täter vom Treppenhaus aus in die Wohnung im ersten Obergeschoss ein. Dort traf er laut Polizeibericht auf die gehbehinderte Bewohnerin. Der Unbekannte bedrohte die Frau, schlug ihr ins Gesicht und verlangte in gebrochenem Deutsch Geld, wie es in der Mitteilung des Polizeipräsidiums Ulm weiter heißt.

Die 88-Jährige kam in ein Krankenhaus. Die Polizei leitete eine umfangreiche Fahndung und Ermittlungen ein. Nach derzeitigen Erkenntnissen hatte gegen 9.30 Uhr ein etwa 30 bis 40 Jahre alter Mann an der Sprechanlage geklingelt. Er war mit einer blauen Strickmütze und einem knielangen Mantel bekleidet.

Die Polizei sucht dringend Hinweise zu dieser Person und zu anderen verdächtigen Personen, die sich zum Tatzeitpunkt im Bereich Freiburger Straße/Rißstraße/Fabrikstraße und Bahnhof aufhielten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen