Einblicke in die neue Spielzeit

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Das Programm und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kulturparcours.de

Der Kulturparcours in Biberach findet am Freitag, 14. September, zum zehnten Mal statt. Beginn ist um 18 Uhr. Der Kulturparcours markiert dabei den Auftakt zur neuen Veranstaltungssaison und bietet die Gelegenheit, bei freiem Eintritt durch die Kultureinrichtungen der Stadt zu flanieren. Akteure geben einen Vorgemschack darauf, was alles in der neuen Spielzeit in den verschiedenen Bereichen zu erleben ist. Tanz, Theater, Kabarett, Konzerte, Ausstellungen, Führungen oder Vorträge spannen einen farbigen Erlebnisbogen aus Schrägem und Klassischem, Modernem und Traditionellem: Rund und bunt.

Oberbürgermeister Norbert Zeidler und Kulturdezernent Jörg Riedlbauer eröffnen den Kulturparcours und die interkulturellen Wochen um 17.30 Uhr auf dem Marktplatz. Das Haus der Archive widmet sich dem Thema „Frauen in der Literatur“. Auch in diesem Jahr tragen nicht nur städtischen Kultureinrichtungen den Netzwerkgedanken mit, sondern es beteiligen sich auch Kooperationspartner aus der so mannigfaltigen Bürgerkultur wie die Jugendkunstschule mit Auszügen aus dem neuen Musical „Alice im Wunderland“ in der Stadthalle oder der Kunstverein mit einer Ausstellung des für seine raffinierten Lichtstimmungen bekannten Malers Thomas Schiela im Komödienhaus.

Auch halten die weiteren städtischen Kultureinrichtungen ein breites Programm mit Überraschungen bereit. So lotet die Stadtbücherei das heiter-gehaltvolle Verhältnis von „Wine and crime“ aus, für Freunde der neuen Musik hat die Musikschule ein Special aus Anlass des 100. Geburtstags des deutschen Komponisten Bernd Alois Zimmermann im Angebot und das Museum präsentiert Sonderführungen sowie aktuelle Musiktitel rund um die Sonderausstellung „1968“, dem Kulturleitthema für dieses Jahr. Auch die Volkshochschule wartet genauso mit Musikbeiträgen auf wie Yoga, Tanz, Sprachwitz oder Ikebana-Impressionen auf.

Am Abend des Kulturparcours eröffnen auch die interkulturellen Wochen. Organisationen und Vereine präsentieren auf einem Markt die Vielfalt der mehr als 100 in Biberach vertretenen Nationalitäten. Wer sich das Ganze von oben anschauen möchte: Zu jeder halben Stunde bietet das Tourismus- und Stadtmarketing Aufstiege im Gigelturm.

Das Programm und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kulturparcours.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen