Edgar Reitz erhält den Ehrenbiber

Lesedauer: 3 Min
Regisseur Edgar Reitz ("Heimat") erhält am 3. November den Ehrenbiber der 35. Biberacher Filmfestspiele. (Foto: arc)
Redaktionsleiter

Der 80-jährige Regisseur Edgar Reitz erhält bei der Gala der 35. Biberacher Filmfestspiele am 3. November den Ehrenbiber des Festivals. Reitz, der einem breiten Publikum durch seine epochale Fernsehserie „Heimat“ bekannt sein dürfte, gehörte im Jahr 1979 zu den Gründervätern der Biberacher Filmfestspiele. Reitz bringt seinen neuen, vierstündigen Kinofilm „Die andere Heimat“, der bereits am 3. Oktober in die deutschen Kinos kommt, mit zum Festival nach Biberach. Er schildert das Schicksal der Hunsrücker Landbevölkerung Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Film ist bereits auf den Festival in Venedig und aktuell in Toronto gelaufen. „Edgar Reitz freut sich riesig, wieder einmal nach Biberach zu kommen“, sagte Adrian Kutter, Intendant der Filmfestspiele, bei einer Pressekonferenz am Mittwoch. Beide verbindet eine jahrzehntelange Freundschaft.

Edgar Reitz war zusammen mit Alexander Kluge in den 1960er-Jahren einer der führenden Köpfe der Abteilung Film an der damaligen Hochschule für Gestaltung (HfG) in Ulm. Im Januar 1979 war er mit seinem Film „Schneider von Ulm“ zu Gast in Biberach und hatte, zusammen mit anderen Filmemachern des sogenannten jungen deutschen Films die Idee zu einem „Familientreffen“. Das war die Geburtsstunde der Biberacher Filmfestspiele, die Ende November 1979 erstmals stattfanden. Zwischen 1982 und 2004 drehte er in drei großen Staffeln die Fernsehserie „Heimat“.

„Die andere Heimat“, so ist sich Adrian Kutter sicher, werde als großes episches Werk zeitlos in die Filmgeschichte eingehen. Kameramann dabei war übrigens Gernot Roll, der im vorigen Jahr Jurymitglied in Biberach war und bereits bei Filmen wie „Buddenbrooks“, „Nirgendwo in Afrika“ oder „Rossini“ sowie bei Reitz‘ „Heimat“-Serien die Kamera führte.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen