Drei Geschäfte aus dem Kreis Biberach erhalten Zuschuss

 Drei Firmen aus dem Kreis Biberach erhalten für ihre Einkaufserlebniskonzepte einen Zuschuss des Landes.
Drei Firmen aus dem Kreis Biberach erhalten für ihre Einkaufserlebniskonzepte einen Zuschuss des Landes. (Foto: Dominic Lipinski)
Schwäbische.de

Drei Geschäfte aus dem Landkreis Biberach erhalten für ihre Einkaufserlebniskonzepte einen Zuschuss des Wirtschaftsministeriums des Landes. Dies sind das Modehaus Keller-Warth sowie die Schmuckgalerie Jutta Graf (Beide Biberach) sowie das Bekleidungshaus Gerhard Wahl (Ertingen).

Insgesamt 49 Einzelhändler hatten sich mit ihren Konzepten am Ideenwettbewerb „Einkaufserlebnisse im stationären Einzelhandel – Best Practices für Baden-Württemberg“ des Wirtschaftsministeriums beteiligt. „Die 31 geförderten Erlebniskonzepte aus den unterschiedlichsten Branchen und Regionen machen Mut und sind ein Beleg für die hohe Innovationskraft des stationären Einzelhandels im Land“, wird Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) in einer Pressemitteilung zitiert.

Die 31 bezuschussten Projekte wurden von einer Fachjury ausgewählt. Die Firmen erhalten für deren Umsetzung vom Wirtschaftsministerium einen Zuschuss von jeweils bis zu 70.000 Euro. Neben Unternehmen aus dem Bekleidungs- und Schuheinzelhandel sind auch Einzelhändler aus den Bereichen Bettwaren, Bürobedarf, Lebensmittel, Fahrrad- und Schmuckhandel sowie Parfümerien vertreten.

Für eine bestmögliche Umsetzung werden die ausgewählten Einzelhändler von Branchenexperten der CIMA Beratung + Management GmbH sowie der ibi research an der Universität Regensburg GmbH umfassend beratend begleitet, heißt es in der Mitteilung des Ministeriums.

Förderfähig sind neben Ausgaben für Gestaltungsmaßnahmen und den temporären, nicht die Gebäudesubstanz verändernden Innenausbau des Ladenlokals sowie den Ladenbau, Anschaffungs- oder Mietkosten im Zusammenhang mit dem Erlebniskonzept, Ausgaben für externe Dienstleister sowie Marketingkosten. Nach der Umsetzungsphase werden im kommenden Jahr die besten Einkaufserlebniskonzepte aus dieser Förderrunde ermittelt und als Best-Practice-Beispiele veröffentlicht.

„Es steht unserer Region sehr gut, dass gleich drei Unternehmen aus dem Wahlkreis Biberach mit ihrem Konzept überzeugt haben", kommentiert Thomas Dörflinger, CDU-Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Biberach, die Juryentscheidung.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie