Deutsche Meisterschaft: Hannah Reichle und Linus Weber in der Favoritenrolle

 Bei den Juniorinnen werden der Schussenriederin Hannah Reichle gute Titelchancen eingeräumt.
Bei den Juniorinnen werden der Schussenriederin Hannah Reichle gute Titelchancen eingeräumt. (Foto: Wilfried Schwarz/Archiv)
wisch

Die Deutsche Juniorenmeisterschaft im Hallenradsport (Kunstrad, Einrad, Radball, Radpolo) findet am Samstag und Sonntag in Amorbach im Odenwald statt. Den Radsportbezirk Oberschwaben vertreten unter anderem die Kunstradfahrer Hannah Reichle (RMSV Bad Schussenried), Evelyn Bast und Linus Weber (beide SV Kirchdorf).

Die ursprünglich vorgesehene Sporthalle in Wetzlar/Hessen stand, bedingt durch die Ukrainekrise, nicht mehr zur Verfügung. Amorbach sprang vor sechs Wochen kurzfristig ein. Nachdem 2021 im Kunstrad/Einrad sowie im Radball die nationalen Titelkämpfe mit wenigen Zuschauern getrennt durchgeführt wurden, sind in diesem Jahr alle Disziplinen wieder gemeinsam am Start, sodass abwechselnd Ruhe beim Kunstrad/Einrad sowie lautstarkes Anfeuern beim Radball/Radpolo mit hoffentlich vielen Zuschauern herrschen wird. 94 Starter in den zehn Kunstrad-/Einraddisziplinen sind startberechtigt.

Wurden die Wettkämpfe 2021 nur auf einer Wettkampffläche ausgetragen, so finden diese wiederum wie vor Corona auf zwei statt. In den 1er- und 2er-Disziplinen ist sicherlich die Frage: Wer wird als Deutscher Meister zur Junioren-EM fahren. 14 Junioren sind im 1er-Kunstrad am Start. Der Kirchdorfer Linus Weber und Daniel Stark (Bernlohe) heißen nach den bisherigen Leistungen die Anwärter auf den Titel. Kommt Weber mit seiner sonst gewohnten sicheren Fahrweise ohne Absteiger durch oder kann sich Daniel Stark wie beim Junior-Masters-Finale in Ilsfeld erneut steigern?

Bei den Juniorinnen greifen 16 Starterinnen nach den DM-Medaillen. Evelyn Bast (Kirchdorf) wird versuchen, eine sturzfreie Kür zu zeigen, denn die Medaillen liegen für sie außer Reichweite. Für diese kommen wohl nur drei infrage. Lena Leutgeb (Denkendorf), Ceyda Altug (Friedrichshafen) sowie Hannah Reichle (Bad Schussenried) sollten am Ende auf dem DM-Treppchen stehen. In der dreiteiligen Junior-Masters-Serie konnte Reichle die bisherigen Duelle gegen Altug mit 5:1 für sich entscheiden. Eine der beiden wird vermutlich als Deutsche Meisterin zur Junioren-EM nach Schaffhausen/Schweiz fahren.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie