Derbysieg dank toller Mannschaftsleistung

Lesedauer: 4 Min

Die Württembergliga-Handballerinnen der TG Biberach haben das Heimspiel gegen den SC Lehr deutlich mit 26:13 (13:8) für sich entschieden. Im Derby boten die Blau-Gelben eine tolle kämpferische Mannschaftsleistung und gingen verdient als Sieger vom Platz.

Dabei begann der Tag alles andere als gut, denn Torhüterin Catalina Orbeanu musste krank passen und fiel damit ebenso aus wie Johanna Linse. Dennoch war die Motivation im TG-Lager groß und eine gute Trainingswoche im Hinterkopf half zudem, die richtige Einstellung auf die Platte zu bringen. Zu Beginn war es dann erneut eine sehr solide Abwehrleistung der TG, die es den Gästen sehr schwer machte. Vor allem auf die starken Außenspielerinnen und auf das sonst so gefährliche Zusammenspiel mit dem Kreis zeigte sich die TG sehr gut eingestellt. Dennoch blieb der erste Treffer der Partie den Gästen vorbehalten, ehe Kapitänin Svenja Hardegger für Biberach traf. Bis zum 3:3 blieb es eng, ehe sich die TG durch Treffer von Julia Wucherpfennig, Yvonne Schneider und erneut Hardegger auf 6:3 absetzen konnte. Prunkstück blieb dabei die Abwehr. Dazu zeigte auch Torhüterin Andrea Bretzel eine gute Partie. Im Angriff leistete sich Biberach hingegen einige technische Fehler zu viel. Dennoch ging die TG mit einer 13:8-Führung in die Pause.

TG zeigt starke Abwehrleistung

Allen war klar, dass eine gute Abwehrarbeit der Grundstein zum Erfolg sein wird und das beherzigten die Biberacherinnen auch in Hälfte zwei. Lediglich fünf Treffer ließ die TG in den zweiten 30 Minuten noch zu. Eine Schwächephase, die das TG-Trainerteam in Göppingen noch sehen musste, blieb aus und Wucherpfennig, Lara Kuhn und Anne Münzer erhöhten auf 17:8. Trotz personeller Wechsel blieb die TG dominant. In der 50. Minute erhöhte Schneider mit einem Rückraumkracher auf 24:12. Gegen Ende ließ dann die Konzentration bei Biberach etwas nach, was den Derbysieg aber nicht mehr in Gefahr brachte. Ein 26:13-Erfolg stand am Ende auf der Anzeigetafel.

„Wir wollten heute unbedingt gewinnen. Das hat man jeder Spielerin angesehen“, sagte Svenja Hardegger nach dem Spiel. Und auch das Trainerteam fand lobende Wort: „Das war heute eine tolle Teamleistung. Wir können vor allem mit unserem Abwehrspiel sehr zufrieden sein. Glückwunsch an unsere junge Mannschaft, die das heute super gemacht hat.“

Für die TG geht es bereits am kommenden Sonntag weiter, wenn Biberach in Weingarten zum nächsten Derby antritt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen