Derby endet unentschieden

Lesedauer: 3 Min

Der SV Alberweiler II und der FC Bellamont haben sich in der Frauenfußball-Regionenliga VI mit 2:2 getrennt.
Der SV Alberweiler II und der FC Bellamont haben sich in der Frauenfußball-Regionenliga VI mit 2:2 getrennt. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Der SV Alberweiler II und der FC Bellamont haben sich in der Frauenfußball-Regionenliga VI mit 2:2 getrennt. Der SV Reinstetten fuhr einen 3:0-Erfolg beim SV Deuchelried ein.

SV Alberweiler II – FC Bellamont 2:2 (1:2). Der SVA II begann gut und nutzte gleich in der achten Minute die erste Chance. Louise Reimann verwandelte nach einer guten Hereingabe von Melanie Wenger zum 1:0. Der FCB ließ jedoch nicht locker und nutzte im Gegenzug gleich die Möglichkeit zum 1:1 durch Mara Eschbach (9.). Noch vor der Pause brachte die frühere Alberweilerin Sina Wirthensohn Bellamont mit 2:1 in Führung (40.). Nach der Halbzeitpause kämpften sich die Alberweilerinnen zurück ins Spiel. Melanie Wenger erzielt per Strafstoß den verdienten Ausgleich zum 2:2 (86.). Dies war gleichzeitig der Endstand im Derby. Am 18. März bestreitet der SVA II sein erstes Auswärtsspiel in diesem Jahr in Maierhöfen. Spielbeginn ist um 11 Uhr.

SV Deuchelried – SV Reinstetten 0:3 (0:0). Gespielt wurde aufgrund der Platzverhältnisse auf dem Kunstrasenplatz in Wangen. Der Aufsteiger aus dem Allgäu machte das Spiel von Anfang an schnell durch gute Kombinationen im Vorwärtsgang, konnte sich jedoch keine großen Torchancen herausarbeiten. Dem Spiel der Reinstetterinnen fehlte es in der ersten Hälfte etwas an Ordnung und Strategie, wodurch die Angriffe meist vorzeitig endeten. Nur wenige gute Torchancen waren die Folge. Nach der torlosen ersten Halbzeit kam Reinstetten deutlich besser aus der Kabine, die Offensivaktionen wurden gefährlicher. Dadurch war der SVR den kräftemäßig nachlassenden Deuchelriederinnen überlegen. Ivonne Schafitel markierte schließlich in der 53. Minute das 0:1. Und Reinstetten ließ nicht nach. Sophia Ströbele war es dann, die mit einem Doppelpack (67., 85.) für den 0:3-Endstand sorgte, wodurch Reinstetten den dritten Tabellenplatz erfolgreich verteidigte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen