Der SV Erolzheim ärgert auch den SV Mittelbuch

Lesedauer: 4 Min
 Tobias Högerle (l.) und der SV Erolzheim feierten einen 4:3-Heimsieg gegen den SV Mittelbuch (hier Steven Voigt).
Tobias Högerle (l.) und der SV Erolzheim feierten einen 4:3-Heimsieg gegen den SV Mittelbuch (hier Steven Voigt). (Foto: Volker Strohmaier)
August Braun

In der Fußball-Kreisliga A I hat der SV Mittelbuch in Erolzheim 3:4 verloren. Der FC Mittelbiberach gewann in Haslach mit 6:0 und übernimmt die Tabellenführung. Schlusslicht Ochsenhausen II erhielt beim SV Dettingen II eine deutliche 1:5-Abfuhr.

SV Dettingen II – SV Ochsenhausen II 5:1 (1:0). Im vielleicht wichtigsten Spiel der Saison ging der SVD II als klarer Sieger vom Platz. Die Gäste hatten zwar den besseren Start, doch mit zunehmender Spieldauer setzten sich die Gastgeber durch. Tore: 1:0 Maximilian Moosbacher (21.), 2:0 Matteo Buck (48.), 3:0, 4:1 Markus Maier (52., 57.), 3:1 Eigentor (54.), 5:1 Roland Oberle (90.+2).

SV Erolzheim – SV Mittelbuch 4:3 (1:0). Beide Teams kämpften mit offenem Visier und es gab Tormöglichkeiten am laufenden Band. Die Gastgeber erarbeiteten sich bis zur Mitte der zweiten Halbzeit leichte Vorteile, aber es schien ihnen in der Schlussphase die Luft auszugehen. Die Schlussminute gehörte wieder dem SVE, der zu einem etwas glücklichen, aber nicht unverdienten Heimsieg kam. Tore: 1:0 Sebastian Harder (42.), 2:0 Markus Högerle (62.), 2:1, 3:2 Michael Lämmle (67., 84.), 3:1 Simon Harder (71.), 3:3 Luca Ruedi (88.), 4:3 Radu-Daniel Armencea (90.). Res.: 0:2.

TSV Rot/Rot – SV Erlenmoos 4:2 (0:2). Zwei grundverschiedene Halbzeiten gab es in Rot an der Rot, wobei sich die Heimelf zwei dicke Abwehrfehler leistete und somit zur Pause mit 0:2 hinten lag. Nach der Pause besannen sich die Gastgeber und erzielten noch vier Tore. Aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit geht der Sieg in Ordnung. Tore: 0:1 Christian Wiest (27.), 0:2 Raphael Birkle (31.), 1:2, 2:2 Matevsz Cieslik (63., 66. FE), 3:2, 4:2 Daniel Kling (69., 83.).

SV Stafflangen – LJG Unterschwarzach 2:1 (2:0). Die Gäste hatten nur wenige Möglichkeiten. Während der gesamten Spielzeit war der SVS die bessere Mannschaft. Der Anschlusstreffer der LJG kam viel zu spät. Tore: 1:0 Oliver Straub (5.), 2:0 Manuel Schirmer (21.), 2:1 Manuel Netzer (90.+2). Res.: 4:3.

SV Kirchdorf – SV Muttensweiler 2:1 (2:0). Die erste Halbzeit gehörte dem SVK und die 2:0-Pausenführung war verdient. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste besser ins Spiel und machten den Anschlusstreffer. Kirchdorf konnte seine Möglichkeiten nicht mehr in Tore ummünzen, dadurch war die Partie bis zum Schluss spannend. Tore: 1:0 Jeremy Steinhauser (1. HE), 2:0 Josip Rados (17.), 2:1 Oliver Mayer (75. FE). Res.: 0:0.

SV Haslach – FC Mittelbiberach 0:6 (0:4). Bis zur Halbzeit nutzte der FCM vier Standardsituationen aus und kam zu vier Toren. Damit war die Partie zur Halbzeit bereits entschieden. Tore: 0:1 Marcin Zukowski (12.), 0:2, 0:6 Matthias Schmidberger (15., 67.), 0:3 Lukas Ries (28.), 0:4 Benjamin Hipp (43.), 0:5 Fabian Zell (50.). Res.: Abgesagt wegen Spielermangels beim SV Haslach. Wertung: 3:0 für den FC Mittelbiberach.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen