Der FV Biberach empfängt den FC Leutkirch

Lesedauer: 2 Min
 Der FV Biberach (rechts Jonathan Hummler) empfängt den FC Leutkirch.
Der FV Biberach (rechts Jonathan Hummler) empfängt den FC Leutkirch. (Foto: Archiv: Volker Strohmaier)
Michael Mader

Der Tabellenzweite der Fußball-Landesliga ist nach der Papierform klarer Favorit gegen den Tabellenvorletzten. Dennoch warnt der Trainer des FV Biberach vor dem Heimspiel gegen den FC Leutkirch vor Überheblichkeit. „Wenn wir den Gegner nicht erst nehmen, werden wir die Punkte nicht holen.“ Das Spiel gegen die Allgäuer wird am Samstag um 14.30 Uhr im Biberacher Stadion angepfiffen. Dietmar Hatzing muss im erneuten Aufsteigerduell gleich auf fünf Stammakteure verzichten. Ahmad Yosef, Matteo Buck und Julius Grimm sind privat verhindert, Oliver Remke und Kubilay Yesilöz sind verletzt. Vor allem die Verletzung des Stürmers Yesilöz beschäftigt Hatzing. „Er war gerade ins Mannschaftstraining zurückgekehrt und verletzt sich erneut. Das ist ärgerlich.“ Aber auch Hatzing weiß, dass sein Kader in dieser Saison deutlich besser besetzt ist und solche Ausfälle zumindest kurzfristig zu kompensieren sind. „Wir haben auch auf der Bank gute Spieler.“

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen