Chlorung des Biberacher Trinkwassers endet am Wochenende

Lesedauer: 2 Min
Ab Sonntag wird das Biberacher Trinkwasser nicht mehr gechlort. (Foto: Gerd Mägerle)

Die Chlorung des Trinkwassers in der Biberacher Innenstadt endet am Wochenende. Dies bestätigte der Leiter des Kreisgesundheitsamts, Dr. Volker Baumann auf Nachfrage der SZ. Zwischenzeitlich sei in allen Teilen des Leitungsnetzes wie geplant ein Chlorwert von 0,3 Milligramm pro Liter Wasser erreicht. Das Gesundheitsamt und der Wasserversorger Ewa Riss hoffen, dass dadurch die coliformen Keime, die seit Mitte Februar im Trinkwasser waren, endlich beseitigt sind. In dieser Woche seien fünf Proben des gechlorten Wassers genommen worden. „In keiner davon waren coliforme Keime enthalten“, so Baumann. Am Samstag werde nun die Chlormenge um 50 Prozent reduziert, am Sonntag werde sie komplett zurückgefahren. „Sobald das Wasser nächste Woche chlorfrei ist, werden wir an drei Tagen hintereinander jeweils 16 Proben nehmen, um zu kontrollieren, ob das Wasser keimfrei bleibt“, so Baumann.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen