BSC Berkheim fehlt nur noch ein Schritt

Lesedauer: 3 Min
 Tabellenführer Mittelbiberach legte am vorletzten Spieltag, kann aber nächstes Wochenende nicht mehr eingreifen.
Tabellenführer Mittelbiberach legte am vorletzten Spieltag, kann aber nächstes Wochenende nicht mehr eingreifen. (Foto: Colourbox)
ab

Der BSC Berkheim fertigt den FC Bellamont mit 6:2 ab und hat nun die besten Chancen am nächsten Spieltag gegen den SV Ochsenhausen II den Meistertitel einzufahren, da Tabellenführer FC Mittelbiberach am letzten Spieltag spielfrei ist.

FC Mittelbiberach – SV Mittelbuch 4:2 (3:0). In der ersten Halbzeit war der FCM klar besser und lag nach 20 Minuten bereits 3:0 vorne. Zwei schnelle Tore der Gäste gleich nach der Pause sorgten aber überraschend für Spannung. Doch nur sechs Minuten später sorgte Mittelbiberach mit dem vierten Treffer für Entspannung. Tore: 1:0 Fabian Zell (5.), 2:0 Marcin Zukowski (18./FE), 3:0, 4:2 Rainer Reisch (21., 56.), 3:1 Luca Ruedi (48.), 3:2 Roland Stamler (50.). Res.: 3:0.

BSC Berkheim – FC Bellamont 6:2 (4:1). Eine nahezu perfekte Kreisliga-A-Partie zeigte der BSC gegen Bellamont. Tore: 1:0 Markus Bufler (2./FE), 2:0 Simon Schmid (4.), 2:1 Dominik Kuhl (22.), 3:1 Philipp Ernle (37.), 4:1 Daniel Welser (43.), 5:1, 6:1 Markus Bufler (58., 66.), 6:2 Stefan Vogel (87.). Bes. Vork.: Rote Karte für FCB-Spieler Dominik Kuhl (68.). Res.: 4:7.

SV Ochsenhausen II – SV Erolzheim 2:1 (2:1). In einem ausgeglichenen Spiel versäumten es die Gäste, ihre Chancen zu nutzen. Dies machten die Gastgeber besser, die am Ende dem Schlusspfiff entgegenfieberten. Tore: 1:0 Lukas Malek (20.), 2:0 Shaqir Brojaj (35.), 2:1 Markus Högerle (43.).

SV Kirchdorf – SV Haslach 3:2 (0:1). In einem typischen Abstiegsduell mit einer ganz schwachen ersten Halbzeit kam der SVK zu einem wichtigen und verdienten Sieg. Tore: 0:1 Nico Föhr (4.), 1:1, 3:2 Jeremy Steinhauser (54., 65.), 1:2 Benjamin Grießer (58.), 2:2 Tobias Göppel (60.). Bes. Vork.: Gelb-Rot für Boscher (SVH, 74.). Res.: 2:6.

LJG Unterschwarzach – SV Winterstettenstadt 3:0 (1:0). In einem ausgeglichenen Spiel machte die LJG zum richtigen Zeitpunkt ihre Tore. Der Sieg fiel zu hoch aus. Tore: 1:0 Dennis Lenuweit (38.), 2:0 Manuel Ludwig (63.), 3:0 Raphael Ritscher (82.). Res.: 2:1.

SV Erlenmoos – SV Dettingen II 2:1 (1:0). Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatten die Gäste ihre beste Phase des Spiels. Doch mehr als der Ausgleich sprang nicht heraus. In der letzten Spielminute erzielte der SVE noch den schmeichelhaften Siegtreffer. Tore: 1:0 Adrian Kaiser (45.), 1:1 Lukas Weiß (57.), 2:1 Marcel Schad (90.).

TSV Rot a.d. Rot – SV Muttensweiler 2:0 (1:0). Sommerfußball gab es in Rot a.d. Rot. In der 19. Minute gingen die Platzherren durch Daniel Kling in Führung. Es dauerte allerdings bis zur 78. Minute, bis Manuel Herrmann per Foulelfmeter alles klar machte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen