Blutiger Raubüberfall auf Schützenfest-Besucher

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Polizei sucht Personen, die sich in der tatrelevanten Zeit zwischen Obstmarkt und Bahnhof aufgehalten haben und denen etwas verdächtiges aufgefallen ist. Ebenso werden Zeugen gesucht, die ein Pärchen mit der Personenbeschreibung gesehen haben. 

Hinweise nimmt die Polizei Biberach unter 07351/447-0 entgegen.

In der Nacht vom Samstag auf den Sonntag ist ein 53 Jahre alter Besucher des Schützenfestes in Biberach überfallen und ausgeraubt worden.

Er habe dabei eine stark blutende Verletzung am Kopf erlitten, teilte die Polizei am Sonntag mit. Eine Frau hatte den 53-Jährigen um kurz nach Mitternacht nach dem Weg zum Bahnhof gefragt. Sie ließ sich auch ein Stück von ihm begleiten. Auf dem Weg trat dann ein Mann aus dem Hinterhalt auf ihn zu und schlug ihm mit einem Gegenstand auf den Hinterkopf. Das Duo stahl das Bargeld des 53-Jährigen und flüchtete. Die Polizei konnte die Täter zunächst nicht ermitteln.

Polizei sucht Zeugen

Der gesuchte Täter ist zwischen 25 und 35 Jahre alt, schlank, ca. 1,85 Meter groß und blond. Er war mit einer Jeanshose und einem weißem gestreiften T-Shirt bekleidet.

Die Täterin ist ebenfalls zwischen 25 und 35 Jahre alt. Mit ca. 1,50 Meter war sie auffallend kleiner als ihr Begleiter. Sie hatte helle, vermutlich gefärbte Haare und einen dunkleren Hauttyp. Sie trug einen dunklen Rock und eine dunkle Jacke.

Hier werden die meisten Straftaten verübt (2017)

Die Polizei sucht Personen, die sich in der tatrelevanten Zeit zwischen Obstmarkt und Bahnhof aufgehalten haben und denen etwas verdächtiges aufgefallen ist. Ebenso werden Zeugen gesucht, die ein Pärchen mit der Personenbeschreibung gesehen haben. 

Hinweise nimmt die Polizei Biberach unter 07351/447-0 entgegen.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr Inhalte zum Dossier

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen