Biberacher und amerikanische Schüler besuchen sich zum zehnten Mal

Lesedauer: 3 Min
 Schüler des WG - Biberach lassen sich zum Abschied mit ihren amerikanischen Freunden fotografieren.
Schüler des WG - Biberach lassen sich zum Abschied mit ihren amerikanischen Freunden fotografieren. (Foto: Wieland-Gymnasium Biberach)
Schwäbische Zeitung

Der Schüleraustausch zwischen dem Wieland-Gymnasium (WG) und der Collins Hill High School in Suwanee, Georgia, hat eine lange Tradition. Seit 1999 besuchen sich die Schüler beider Schulen regelmäßig und lernen die Kultur des jeweiligen Landes kennen.

Der diesjährige Austausch der 24 amerikanischen Schüler wurde von den Lehrerinnen Jill Tweedy und Jennifer Lane begleitet. Mit großer Begeisterung wurden sie von ihren deutschen Freunden und deren Familien sowie den WG-Lehrern Susanne Braig und Ralf Hohl begrüßt.

Führung in Ulm und am Federsee

Im Herbst vergangenen Jahres hatten sich die Schüler bereits in den USA kennengelernt und kamen nun nach Deutschland, um das Wieland-Gymnasium und Biberach besser kennenzulernen. Mit Führungen in Ulm und am Federsee, Paddeln mit Zillen auf der Riss und einem gemeinsamen Ausflug zum Schloss Neuschwanstein wurden die Aktivitäten der deutsch-amerikanischen Schüler abgerundet.

Mit den Worten „I will always remember“ begannen die amerikanischen und deutschen Schüler beim Abschiedsfest eine Vielzahl an Erlebnissen, Impressionen und lustigen Begebenheiten zu schildern, die diesen Austausch zu einer besonderen Erfahrung gemacht habe.

Für das erste Austauschprogramm wurde 1999 von Heidi Ferch, ehemalige Englischlehrerin am Wieland-Gymnasium, der Kontakt mit Jill Tweedy und Jennifer Lane geknüpft. Die Lehrerinnen erstellten ein gemeinsames Austauschprogramm, wonach erstmals 2001 WG-Schüler in die USA reisten.

Zwanzig Jahre Engagement

Mit dem diesjährigen zehnten Besuch der Schülergruppe in Biberach musste sich das Wieland-Gymnasium von Jill Tweedy verabschieden. Das Gymnasium und Kollegium bedankten sich bei der Verabschiedung für zwanzig Jahre Engagement, Herzblut und Energie. Auch Ralph Lange, Schulleiter des Wieland-Gymnasiums bedankten sich bei Jill Tweedy für ihren Einsatz und die Mühe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen