Biberacher holen vier von sechs Titel

Lesedauer: 5 Min

 Vier der sechs Bezirksmeistertitel erkämpften sich die Fechter der TG Biberach.
Vier der sechs Bezirksmeistertitel erkämpften sich die Fechter der TG Biberach. (Foto: Claudia & Wilhelm Neumeister)
Schwäbische Zeitung

Rund 70 Fechter haben sich in der Biberacher Wilhelm-Leger-Halle getroffen, um die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der Schüler und Aktiven im Florett- und Degenfechten auszutragen. Die TG schnitt dabei erfolgreich ab, die Biberacher Fechter holten vier Titel.

Die Fechtabteilung der TG Biberach war Veranstalter dieses Turniers und hatte schon am Vortag die Halle vorbereitet, Fechtbahnen gelegt, Melder aufgebaut und die organisatorischen Notwendigkeiten festgelegt. Am Tag selbst waren die Biberacher Vereinsmitglieder für den reibungslosen Ablauf verantwortlich. Nach der Begrüßung durch Britta Amann, der Sportwartin Fechten aus Friedrichshafen, und der Turnierleitung Kathrin Karnath von der TG Biberach wurde der Ablauf für die einzelnen Altersklassen verkündet.

Zunächst wurde der Schülerwettbewerb in einer gemeinsamen Viererrunde ausgetragen. Nach jeweils drei Kämpfen wurden die Sieger der Mädchen und Jungen getrennt gewertet. Gold gewann bei den Mädchen die Mannschaft aus Biberach mit Swantje Borta, Kathi Luippold und Floriane Karnath. Die Biberacher Jungen Luc Teifke Samuel Guglielmi und Glenn Brandt belegten Platz zwei hinter Tettnang.

In der altersgemischten Damenmannschaft startete die Mannschaft Biberach I mit Nathalie Karnath, Sibylle Ding und Emma Dall, Biberach II mit Lina Carstensen, Maria Popov und Mary-Lou Brandt. Der Sieg der Mannschaft Biberach I stand nie in Frage. Biberach II setzte sich zunächst stark gegen die Startgemeinschaft Biberach/Friedrichshafen/Tettnang zur Wehr, musste aber im letzten der neun Gefechte den bereits sicher scheinenden Sieg an die Startgemeinschaft abgeben und landete so auf dem dritten Platz.

Im Herrenflorett sicherte sich die Mannschaft aus Biberach, besetzt mit Tobias Ding, David Schneider und Theo Fuchs, klar die Goldmedaille gegen Wangen (Platz zwei) und Tettnang (Platz drei). Der Titel Florett-Bezirksmeister Oberland ging damit nach Biberach. Weiter ging es am Nachmittag mit den Degen-Meisterschaften. Die Biberacher Damenmannschaft mit Sibylle und Charlotte Ding sowie Anna Dall gewann klar gegen die Mannschaften aus Laupheim und eine Startgemeinschaft und holte den Titel des Degen-Bezirksmannschaftsmeisters.

Das Biberacher Herren-Degenteam mit Tobias und Andreas Ding und Michael Karnath gewann in der Vorrunde deutlich gegen Wangen und danach in einem spannenden Duell gegen Ravensburg. Im Finale konnte eine Niederlage gegen die favorisierte Mannschaft des TSV Laupheim, die in Bestbesetzung und mit dem ehemaligen Biberacher Spitzenfechter Thomas Benzing antrat, nicht mehr abgewendet werden. Im gesamten Turnier wurden sechs Titel vergeben: vier im Florett und zwei im Degen. Im Florett konnten drei Meistertitel für Biberach erkämpft werden, im Degen behielt die Damenmannschaft durch ihren Erfolg den Titel in der eigenen Halle.

Erfolgreich und müde blickten die Veranstalter nach eigenen Angaben auf das Turnier zurück. Für viele Fechter sei es mehrfaches Engagement gewesen, da sie aufgebaut, selbst gefochten, als Obmann fungiert und auch wieder abbauen mussten. Kathrin Karnath hat ihre erste Turnierleitung gut hinter sich gebracht. Für eine kleine Abteilung wie die Fechtabteilung der TG sei das Ausrichten eines solchen Wettkampfes eine Mammut-Aufgabe. Umso schöner sei es, teilt die TG abschließend mit, wenn alles glatt gelaufen ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen