Biberacher Fastenmarkt trotz Kälte gut besucht

Lesedauer: 3 Min

Traditionell findet in Biberach am Aschermittwoch der Fastenmarkt auf dem Marktplatz in Biberach statt. Neben Ständen mit Süßigkeiten, Kleidung und Feinkosten werden dort auch Schmuck und Haushaltswaren vertrieben. Bei Minusgraden, blauem Himmel und Sonnenschein lockt der Markt viele Biberacher in die Innenstadt.

Besonders gefragt sind bei den eisigen Temperaturen vor allem Schals, Mützen und Handschuhe. Selbstgestrickte Socken und Wolle in allen möglichen Regenbogenfarben verkauft Oliver Kreutter bereits seit 25 Jahren auf den verschiedenen Jahrmärkten in Biberach. Er zeigte sich mit der Resonanz bisher sehr zufrieden, auch wenn er den Eindruck hatte, dass die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt den einen oder anderen Besucher abschrecken könnten.

Auch Andrei Bednasch hat mit der Kälte zu kämpfen. Er ist mit seinem Baumstriezel-Stand zum ersten Mal beim Fastenmarkt dabei. Als er heute morgen um 6 Uhr ankam, hatte es Minus zehn Grad. „Die Striezel macht man aus Hefeteig, der bei den Temperaturen nicht gegangen ist“, erklärt Bednasch. Mit einem Heizlüfter habe er dann nachgeholfen. Gegen 12 Uhr war hatte er es vor seinem Ofen aber angenehm warm.

Die Biberacher selbst blieben an diesem Tag aber nicht zu Hause am Ofen sitzen. Der Markt war gut besucht. Auch die Mitarbeiter der Stadt zeigten sich mit dem Besucheraufkommen zufrieden. Und eine Besucherin hatte auch gleich den richtigen Tipp parat, damit sie nicht friert: „Ich habe mich warm eingepackt, mich im Zwiebellook angezogen und gehe jetzt gleich einen warmen Kaffee trinken“, sagt die Biberacherin.

Manfred Feiertag verkauft an seinem Stand Dekoartikel. Neben Osterhasen in allen möglichen Variationen, gibt es dort auch bunte Blumengirlanden oder frühlingshaften Türschmuck. Bei ihm habe eindeutig schon das Frühjahr Einzug gehalten. „Bis vor Kurzem habe ich noch Fasnetsdeko, wie Hexen verkauft“, sagt Freitag, der aus Ehingen kommt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen