Biberach wie es Sehbehinderte sehen

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Regionalgruppen Ulm und Biberach des Blinden- und Sehbehindertenverbands Württemberg sowie die Seelsorge bei Menschen mit Sehbehinderung und Blindheit, Diözese Rottenburg-Stuttgart bieten am Donnerstag, 12. September einen Aktionstag in Biberach an.

Treffpunkt ist um 14 Uhr am Haupteingang der Stadtkirche St. Martin. Von dort geht es gemeinsam zum wenige Meter entfernten tastbaren Stadtmodell aus Bronze. Sehende Menschen haben dort die Möglichkeit, mit Hilfe diverser Simulationsbrillen sich in die Sichtweise visuell eingeschränkter Menschen hinein zu versetzen und das Stadtmodell auf verschiedene Weise zu erkunden.

Außerdem können die Teilnehmer erleben, wie ihr Name in Punktschrift, also tastbar, entsteht und ihn als Andenken mitnehmen. Alle Teilnehmer, mit und ohne visuelle Einschränkungen, haben danach die Gelegenheit, sich in einem nahegelegenen Café bei Kaffee und Kuchen oder Eis über ihre Erfahrungen auszutauschen. Wer sich traut, darf dies auch mit einer der Simulationsbrillen ausprobieren.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen