Betrunkener gerät in Kontrolle: Führerschein ist weg

Lesedauer: 1 Min
ARCHIV¬_- SYMBOLBILD -Das eingeschaltete Blaulicht eines Polizeifahrzeuges  am 09.06.2010) in Maºnchen (Oberbayern). Bei dem sch
ARCHIV¬_- SYMBOLBILD -Das eingeschaltete Blaulicht eines Polizeifahrzeuges am 09.06.2010) in Maºnchen (Oberbayern). Bei dem schweren Busunfall am__Schaðnefelder Kreuz nahe Berlin nahe Berlin sind am Sonntag (26.09.2010) mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Das sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. (Foto: Stephan Jansen, dpa)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei hat am Samstag den Führerschein eines alkoholisierten Autofahrers beschlagnahmt, der auf der Königsbergallee unterwegs war. Die Beamten des Reviers Biberach überpüften laut Polizeibericht den 27-Jährigen gegen 3.50 Uhr im Rahmen einer Verkehrskontrolle. Der Mercedesfahrer zeigte sich kooperativ. Ein freiwilliger Atemalkoholtest habe ergeben, dass der Mann über der Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit lag, so die Pressemitteilung der Polizei. Der 27-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Der Autofahrer trägt nicht nur die Kosten für die Blutentnahme, sondern muss sich auch wegen der Trunkenheitsfahrt verantworten. Eine Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Ravensburg folgt. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen