Bequem zu Fidelio und Biedermann

Lesedauer: 4 Min
Das Ulmer Theater feiert heuer 50-jähriges Bestehen.
Das Ulmer Theater feiert heuer 50-jähriges Bestehen. (Foto: Alexander Kaya)
Schwäbische Zeitung

Der Theaterbus fährt wieder: Das Theater Ulm feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen mit spannenden Uraufführungen und gebührenden Premieren. Theaterliebhaber aus dem Biberacher Umland können mit dem Besucherring-Abonnement per Bus anreisen und die Vorstellungen genießen. Zustiegsmöglichkeiten gibt es in Ummendorf, Warthausen und Biberach.

Anlässlich des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven präsentiert das Theater Beethovens einzige Oper „Fidelio“. Die Aufführungen der Operette „Die Csárdásfürstin“ von Emmerich Kálmán, „Rigoletto“ von Giuseppe Verdi sowie die Inszenierung der Märchenoper „Cendrillon“, zu deutsch Aschenputtel, lassen die Herzen von Musiktheaterfans höher schlagen. Die Oper „Rigoletto“ wird in italienischer Sprache, „Cendrillon“ auf Französisch aufgeführt. Beide Vorstellungen werden für das Publikum mit deutschen Untertiteln präsentiert.

Neben den Konzerthöhepunkten wartet das Schauspiel mit temporeichen Gesellschaftskomödien wie „Berblinger, Schneider“ von Ulf Schmidt, „Eins, zwei, drei“ von Ferenc Molnár, Max Frischs „Biedermann und die Brandstifter“ sowie Heinrich von Kleists wortgewaltigem Lustspiel „Der zerbrochne Krug“ auf. Liebhaber des Tanztheaters kommen bei „Faces of Love“ und einer Inszenierung von „Der Sommernachtstraum“ von Reiner Feistel auf ihre Kosten.

Ausführliche Programmhefte mit genaueren Informationen zu allen Aufführungen in der Jubiläumsspielzeit liegen in der Stadtbücherei Biberach aus.

Die Besucherring-Abonnenten können zwischen den Vorstellungen am Mittwoch um 20 Uhr und denen samstags um 19 Uhr wählen. An Samstagen hält der Bus zweimal in Biberach, zweimal in Ummendorf und einmal in Warthausen. Mittwochs macht der Theaterbus nur in Biberach halt.

Angeboten werden drei verschiedene Pakete. Mit der Option „Musiktheater-Pur“ können Musikliebhaber vier ausgewählte Veranstaltungen aus der Sparte Musiktheater genießen. Wenn sie sich für das Paket „Schauspiel-Pur“ entscheiden, dürfen sie vier Aufführungen aus der Kategorie Schauspiel besuchen. Darüber hinaus gibt es noch das „Kleine Abonnement“, welches sieben Vorstellungen aus den beiden Sparten Musiktheater, Schauspiel und zusätzlich Stücke aus dem Bereich Tanztheater enthält.

„Besonders im Winter bei Schnee und Eis ist der Theaterbus eine tolle Alternative“, sagt Ursula Renner, die Ansprechpartnerin für das Theaterabo in Biberach. Der Bus sei nicht nur die umweltfreundlichere und bequemere Möglichkeit, das Theater zu besuchen, es gäbe zusätzlich auch noch Höreinführungen zu den Theaterstücken im Bus, die die Besucher einstimmen und vorbereiten.

Interessierte können sich vom 3. Juni, bis 21. Juli, und danach ab dem 2. September für den Theaterbus anmelden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen