Beavers-Nachwuchs überzeugt zum Auftakt

Lesedauer: 3 Min
 Die U13-Flagjugend der American Footballer der Biberach Beavers ist in der Wilhelm-Leger-Halle in die Saison gestartet.
Die U13-Flagjugend der American Footballer der Biberach Beavers ist in der Wilhelm-Leger-Halle in die Saison gestartet. (Foto: Privat)
Schwäbische Zeitung

Die U13-Flagjugend der American Footballer der Biberach Beavers ist in der Wilhelm-Leger-Halle in die Saison gestartet. Zu Gast waren die Kuchen Mammuts und die Stuttgart Scorpions.

Im ersten Spiel trafen die Beavers auf die Kuchen Mammuts. Beide Teams zeigten von Beginn an schöne Spielzüge und konnten die ersten Punkte auf die Anzeigetafel bringen. Zur Halbzeit lagen die Gäste aus Kuchen mit 12:8 Punkten in Führung, doch nach der Pause kamen die Beavers stark zurück und bewegten den Ball schnell über das Feld. Biberachs Quarterback Loris Bornheft fand immer wieder Receiver Hendrick Gerstenkorn und konnte so mit tiefen Pässen die nächsten Punkte erzielen. Auch defensiv ließen die Beavers-Flaggies immer weniger zu und konnten sich am Ende mit 26:18 durchsetzen.

Während der Beavers-Nachwuchs pausierte, trafen im Anschluss die Mammuts auf Scorpions. Das Spiel endete mit 33:0 für die Scorpions und den Biberachern war klar, dass das nächste Spiel nicht leicht werden würde. So kam es auch. Beide Teams kämpften sehr stark und konnten punkten, doch bis zur Halbzeit konnte sich keiner bedeutend absetzen. 21:20 für die Gäste hieß es zu diesem Zeitpunkt. Nach der Pause spielten die Scorpions noch stärker. Sie nahmen den Beavers die Möglichkeit, tiefe Pässe zu werfen und konnten auch Runningback Levin Coskun immer wieder früh stoppen. Doch auch die Beavers verteidigten gut und konnten die Stuttgarter stoppen. Doch am Ende sollten die Hausherren trotzdem das Nachsehen haben und verloren mit 20:34 Punkten.

Zum Abschluss des Spieltags mussten die Biberacher dann noch mal gegen die Scorpions antreten. Beide Teams nutzten dieses Spiel, um ihren Ersatzspielern Spielzeit zu geben. Auch die zeigten, dass sie Football spielen können. Das Spiel verlief sehr ausgeglichen und zur Halbzeit stand es 12:12. In Hälfte zwei ließen die Beavers defensiv keine weiteren Punkte zu und konnten selbst noch einmal punkten. Am Ende hieß das Ergebnis 20:12 für Biberach. Die Freude war groß, denn nun haben die Beavers die Chance, sich beim nächsten Spieltag am 7. Dezember in Stuttgart für das Finalturnier am 14. Dezember in Kuchen zu qualifizieren.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen