Beavers übernehmen Tabellenführung

Lesedauer: 4 Min
Schwäbische Zeitung

Die weiteren Ergebnisse: Gießen Golden Dragons – Straubing Spiders 0:39, Darmstadt Diamonds – Ravensburg Razorbacks 33:40.

Zweites Spiel, zweiter Sieg für die Biberach Beavers: Die Oberschwaben haben auch ihr erstes Auswärtsspiel in der German Football League (GFL) 2 Süd bei den Wiesbaden Phantoms mit 25:15 gewonnen und legten damit einen perfekten Start in die Saison hin. Für Wiesbaden war es die zweite Niederlage im zweite Saisonspiel.

Den kurzen Kick-off der Biberacher zu Beginn konnten die Wiesbadener nicht sichern und brachten so die Oberschwaben direkt in eine gute Feldposition. Diese Ausgangslage nutzten die Beavers durch einen Lauf von Spencer Payne zur 6:0-Führung. Der anschließende Extrapunkt wurde verschossen. Die Phantoms erhielten erstmals den Ball und Running Back Cordarious Mann erreichte nach einem Lauf die Endzone. Der vermeintliche Touchdown wurde jedoch aufgrund einer Strafe gegen Wiesbaden nicht gegeben. Anschließend passte Phantoms-Quarterback Brandon DiMarco jedoch auf Receiver Nico Strahmann, der zum 6:6 ausglich. Die Ballübergabe zum Extrapunkt missglückte, jedoch nahm ein Wiesbadener Spieler geistesgegenwärtig den Ball auf und lief in die Endzone. Diese Two-Point-Conversion brachte die Wiesbadener mit 8:6 in Front.

Van Deripe besorgt 12:8-Führung

Der weitere Spielverlauf war von vielen Strafen geprägt. Die Beavers arbeiteten sich durch Läufe von Michael Van Deripe und Alexander Funk an die Endzone der Phantoms heran. Quarterback Van Deripe besorgte dann aus einem Yard Entfernung die 12:8-Führung. Der Extrapunkt missglückte erneut.

Diesmal konnte Wiesbaden nicht zurückschlagen. Stattdessen erhöhte Biberachs Spencer Payne mit einem 98-Yard-Lauf zum 18:8, auch diesmal blieben die Beavers ohne Extrapunkt.

Die Phantoms waren nun gefordert, den Anschluss zu wahren und setzten die Biberacher unter Druck. Nach einigen Strafen stand der Gastgeber vor der Endzone und kam durch einen Laufspielzug zum zweiten Touchdown. Nach dem verwandelten Extrapunkt stand es 18:15 für die Beavers. Die Oberschwaben zeigten sich davon jedoch unbeeindruckt. Der überragende Spencer Payne brachte den Kick-off der Phantoms mit einem 50-Yard-Lauf weit in die Hälfte der Wiesbadener. Nach einer Strafe mussten die Biberacher wieder zurück in die eigene Feldhälfte. Aber Quarterback Michael Van Deripe warf einen Pass über 50 Yards erneut auf Spencer Payne, der mit seinem dritten Touchdown die Führung für Biberach ausbaute. Diesmal gelang Marvin Akhabue der Extrapunkt zum 25:15-Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit kam die Defense der Phantoms deutlich besser ins Spiel. Auch die Biberacher Verteidigung überzeugte weiterhin und so neutralisierten sich beide Mannschaften. Beiden Offensiven gelang hingegen keine weitere erfolgreiche Aktionen. Kurz vor Schluss gab es noch einen Schockmoment, als ein Spieler der Phantoms und ein Biberacher kollidierten und der Wiesbadener mit dem Knie gegen den Torpfosten stieß.

Die Beavers stehen nach diesen zwei Siegen nun an der Spitze der GFL 2. Das nächste Spiel der Biberacher steigt am 2. Juni in Darmstadt.

Die weiteren Ergebnisse: Gießen Golden Dragons – Straubing Spiders 0:39, Darmstadt Diamonds – Ravensburg Razorbacks 33:40.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen