Bauarbeiten für Brücke: Straße gesperrt, Busse fahren anders

Lesedauer: 6 Min
Die bisherige Brücke am Eselsberg wird abgerissen und durch eine neue, höhere ersetzt. Diese wird in den nächsten Monaten links
Die bisherige Brücke am Eselsberg wird abgerissen und durch eine neue, höhere ersetzt. Diese wird in den nächsten Monaten links von der jetzigen Brücke errichtet. Die Baustellenzufahrt ist bereits angelegt. (Foto: G. Mägerle)
Schwäbische Zeitung
Redaktionsleiter

Der Baustellenfahrplan der Linie 1 liegt im Kundenservicebüro der Stadtwerke Biberach, im DING-Verbundbüro, im Rathaus und im Landratsamt zur Abholung bereit. Dieser Baustellenfahrplan kann auch über die Homepage der Stadtwerke Biberach(www.swbc.de) oder über die DING-App abgerufen werden.

Im Zusammenhang mit der Elektrifizierung steht in Biberach eine größere Baumaßnahme an. Die bestehende Brücke am Eselsberg muss in den nächsten Monaten durch eine neue, höhere ersetzt werden, damit die Oberleitung für die Eisenbahn darunter Platz hat.

Für die erste Phase dieser Bauarbeiten wird die Eisenbahnstraße von Montag, 8., bis Freitag, 26. Oktober, voll gesperrt. Die Ein- und Ausfahrt in das Parkhaus Ulmer Tor ist nur von der Neherstraße möglich. Während der Baumaßnahme wird der Verkehr vom Bismarckring aus über Zeppelinring – Waldseerstraße – Königsbergallee – auf die Memminger Straße umgeleitet. Von der Ulmer Straße aus kommend erfolgt die Umleitung in die entgegengesetzte Richtung. Die Umleitung des Bodenseeradwegs erfolgt aus Richtung Freiburger Straße über den Geh- und Radweg in der Memminger Straße über die Hans-Liebherr-Straße zurück auf den Bodenseeradweg.

Radfahrer können nach der Unterführung am Bahnhof den Radweg bis zur Bahnhofstraße nutzen, müssen dann auf die Straße wechseln und gelangen so über den Bismarckring wieder auf den Zeppelinring und von dort aus in die Breslaustraße. Radfahrer aus Richtung Innenstadt können wie gewohnt über die Ulmer-Tor- Straße in Richtung Unterführung fahren.

Änderungen im Busverkehr

Auch auf den Stadtbusverkehr hat die Baustelle beträchtliche Auswirkungen, die auch zu Verspätungen führen können.

Linie 1: Für die Fahrgäste der Linie 1 ändert sich der Fahrweg ab der Haltestelle ZOB/Bahnhof Richtung Bachlangen, Bergerhausen, Talfeld und wieder zurück bis zum ZOB/Bahnhof. Weil es in diesem Bereich zu veränderten Abfahrtszeiten kommt, wird für die Linie 1 ein Baustellenfahrplan ausgegeben. Diese liegen in den Fahrzeugen der Linien 1 und 2 zur Abholung aus. Die Haltestelle Frei- und Hallensportbad kann während der Umleitung nicht bedient werden. Ersatzweise wird die Haltestelle Liebherr/B465 angefahren. Um Verspätungen zu vermeiden, werden die Haltestellen von der Haltestelle Hagenbuch kommend nur in einer Fahrtrichtung Richtung Bergerhausen und Talfeld bedient. Zurück in der Innenstadt wird zusätzlich die Haltestelle Viehmarkt/Zeppelinring angefahren.

Linie 2: Die Fahrzeuge der Linie 2 können die Haltestellen Bahnhof/Freiburger Straße, Rißcenter und Freiburger Straße nicht bedienen. In der Haberhäuslestraße/Ecke Freiburger Straße werden Ersatzhaltestellen für die Haltestelle Freiburger Straße eingerichtet. Damit die Fahrgäste von Birkendorf Richtung ZOB/Bahnhof den Umstieg in den Regionalverkehr und zur Bahn ohne große Verzögerung erreichen, fahren die Busse über die Vollmerstraße und bedienen in der Adolf-Pirrung-Straße zum Ausstieg die Ersatzhaltestelle ZOB/Bahnhof. Ab der Haltestelle Kavo über Marktplatz zur regulären Haltestelle ZOB/Bahnhof (Steig 1+2) und weiter Richtung Weißes Bild werden alle Haltestellen normal bedient.

Linie 5: Bei den Fahrten der Linie 5 wird es wegen des Umleitungswegs ab ZOB/Bahnhof Richtung Mettenberg über die Königsbergallee zu Verspätungen kommen. Diese können in Mettenberg bei dort endenden Fahrten ausgeglichen werden. Die Ankunft am ZOB/Bahnhof von Mettenberg kommend und Weiterfahrt Richtung Rißegg erfolgt jedoch wegen dem erneuten Umleitungsweg öfter mit Verzögerung. Bei Bedarf wird ein Reservefahrzeug zum Ausgleich von größeren Verspätungen eingesetzt.

Wegen der Elektrifizierung der Südbahn muss die Brücke am Eselsberg neu gebaut werden. Die Arbeiten hierfür starten im August, aber schon jetzt kommt es zu Einschränkungen für Radfahrer und Fußgänger.

Linie 6: Die Haltestellen Freibad und Gerster/Freibad können nicht bedient werden, weil die Umleitung über die Königsbergallee gefahren wird.

Linie 215: Wie bei der Linie 5 wird es durch den Umleitungsweg über die Königsbergallee zu Verzögerungen kommen. Es werden alle Haltestellen angefahren.

Der Baustellenfahrplan der Linie 1 liegt im Kundenservicebüro der Stadtwerke Biberach, im DING-Verbundbüro, im Rathaus und im Landratsamt zur Abholung bereit. Dieser Baustellenfahrplan kann auch über die Homepage der Stadtwerke Biberach(www.swbc.de) oder über die DING-App abgerufen werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen