B1-Baumarkt in Biberach schließt Ende Mai

Lesedauer: 3 Min
Der B1-Discount-Baumarkt im Fachmarktzentrum Obere Stegwiesen in Biberach schließt laut Unternehmensauskunft im Mai.
Der B1-Discount-Baumarkt im Fachmarktzentrum Obere Stegwiesen in Biberach schließt laut Unternehmensauskunft im Mai. (Foto: Gerd Mägerle)
Redaktionsleiter

Der B1-Discount-Baumarkt im Fachmarktzentrum Obere Stegwiesen („Kaufland“) schließt im Mai. Dies teilte eine Sprecherin der Toom Baumarkt GmbH, zu der die B1-Baumärkte gehören, auf Anfrage der SZ mit.

„Es ist richtig, dass wir den B1-Discount-Baumarkt in Biberach im Mai schließen werden. Wir haben uns mangels wirtschaftlicher Perspektive entschlossen, den Markt nicht weiter zu betreiben“, teilt die Toom-Sprecherin schriftlich mit. Von der Schließung seien 19 Mitarbeiter betroffen, für die sozialverträgliche Lösungen gefunden worden seien, so die weitere Auskunft.

Das Gebäude, in dem sich neben dem B1-Baumarkt auch Filialen von Kaufland sowie AWG-Mode befinden, gehört nach SZ-Recherchen der niederländischen Immobilienfirma Brack Capital Properties (BCP). Im Auftrag von BCP wird das Gebäude von einem in Deutschland sitzenden Facility Management verwaltet. Auch dort bestätigt der zuständige Objektleiter die Schließung des Baumarkts Ende Mai.

Die Suche nach einem neuen Nutzer der Baumarkt-Räumlichkeiten laufe bereits, die Eigentümerfirma prüfe bereits verschiedene Interessenten, so der Objektleiter. Möglicherwiese gebe es zum 1. Juni oder zum 1. August eine neue Nutzung. Konkrete Namen könne man noch nicht nennen. Möglicherweise werde es wieder ein Baufachhandel sein. Hier gebe es bestimmte Auflagen, welche Branchen und Sortimente in dem Fachmarktzentrum an der Biberacher Peripherie zulässig seien.

Der B1-Discount-Baumarkt bestand seit mehreren Jahren in dem Fachmarktzentrum. B1 ist ein Unternehmen der Toom Baumarkt GmbH. Es betreibt laut eigener Homepage in Deutschland 38 B1-Discount-Bau- und Gartenmärkte mit rund 1000 Mitarbeitern und einem Umsatz von etwa 150 Millionen Euro. Diese Märkte sollen sowohl Handwerker und Heimwerker wie preisbewusste Kunden oder Schnäppchenjäger ansprechen. Auf personalintensive Services wie Holzzuschnitt oder andere Dienstleistungen wird zugunsten des Preises verzichtet

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen