Autofahrerin stand unter Alkoholeinfluss

Lesedauer: 3 Min

Die Autofahrerin, die den schweren Unfall am Donnerstagabend auf der B30 bei Biberach verursachte, war laut Polizeiangaben alko
Die Autofahrerin, die den schweren Unfall am Donnerstagabend auf der B30 bei Biberach verursachte, war laut Polizeiangaben alkoholisiert. (Foto: Feuerwehr Biberach)
Schwäbische Zeitung

Die Autofahrerin, die am vergangenen Donnerstagabend auf der B 30 bei Biberach auf die Gegenfahrbahn geraten war, stand laut Polizei unter Alkoholeinfluss. Das Ergebnis der bei der 48-Jährigen entnommenen Blutprobe ergab einen hohen Promillewert. Demnach war sie zum Unfallzeitpunkt absolut fahruntüchtig.

Wie berichtet, war die Frau in Richtung Ulm unterwegs, als sie gegen 20.50 Uhr vor der Anschlussstelle Biberach-Süd nach links auf die Gegenfahrbahn fuhr. Ihr Auto prallte frontal mit einem Motorrad zusammen. Der 40-jährige Motorradfahrer erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der Fahrer eines weiteren Farzeugs wurde leicht, die Unfallverursacherin schwer verletzt.

B 30 stundenlang voll gesperrt

Bei mehreren Verkehrsunfällen auf der Bundesstraße B 30 bei Egelsee auf Höhe von Baindt sind am Donnerstagmittag mindestens vier Personen schwer verletzt worden, mindestens eine Frau auch schwer.

Zwei schwere Unfälle auf B30

Zwischen Biberach und Hochdorf kam es am Donnerstag zu zwei schweren Unfällen. Zwei Menschen sind dabei ums Leben gekommen. Vier wurden verletzt.

Frau stirbt bei Autounfall auf der B30

Eine 33-jährige Frau aus dem Landkreis Biberach ist am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall auf der B 30 bei Mattenhaus ums Leben gekommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen