Aufruf für freiwilliges Fachpersonal
Aufruf für freiwilliges Fachpersonal (Foto: Rolf Vennenbernd/dpa)
Schwäbische Zeitung

Sana-Kliniken, Rettungsdienste und der Landkreis Biberach suchen weiteres freiwilliges Fachpersonal.

Aufgerufen sind vor allem Pflegekräfte, Fachkräfte mit Erfahrungen in der Intensivmedizin, sonstiges medizinisches Fachpersonal und Ärzte, die derzeit nicht (mehr) praktizieren sowie Medizinstudenten, die Kapazitäten anbieten können. Mit diesen zusätzlichen Kräften soll im Bedarfsfall sichergestellt werden, dass die Kliniken und Einrichtungen alle Menschen versorgen können, die an Covid-19 erkrankt sind und eine stationäre Behandlung brauchen oder zu Hause nicht mehr alleine zurechtkommen, wenn die Belastungen dort extrem steigen sollten.

Interessierte werden gebeten, sich bei der Personalabteilung der Sana-Kliniken Landkreis Biberach unter Telefon 07351/55-3036 oder -3068, zu erreichen von Montag bis Freitag von 7.30 bis 17 Uhr und zusätzlich rund um die Uhr, auch an Wochenenden und Feiertagen per E-Mail an martin.eberle@sana.de. Die Personalabteilung der Sana Kliniken hat ein Koordinierungsteam eingerichtet, das die Angebote entgegennimmt und die Vermittlung steuert. Es informiert und berät auch bei allen weiterführenden Fragen, die in diesem Zusammenhang stehen; wie zum Beispiel die konkrete Art der Tätigkeit, fachliche Anleitung, persönliche Schutzausrüstung und Versicherung.

Das DRK bittet ehemalige haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter, ehemalige Kollegen des FSJ und des BFD, Menschen mit rettungs- oder sanitätsdienstlicher Ausbildung sich per E-Mail an ute.krause@drk-bc.de oder unter Telefon 07351/1570-0 zu melden.

Meist gelesen in der Umgebung

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen