Artotek zeigt Wechselausstellungen in St. Martin

Lesedauer: 2 Min
Inge Trieselmann von der Artothek (rechts) und Heidi Hommrich vom Gemeindezentrum St. Martin mit einem der Artothek-Bilder
Inge Trieselmann von der Artothek (rechts) und Heidi Hommrich vom Gemeindezentrum St. Martin mit einem der Artothek-Bilder
Schwäbische Zeitung

Zu besichtigen ist die Artothek-Ausstellung zu den Öffnungszeiten des Gemeindezentrums St. Martin: Montag, Dienstag und Mittwoch 14 bis 17 Uhr, Freitag 9.30 bis 12.30 Uhr. Mehr Informationen gibt es online unter www.st-martin-biberach.de

In neuer Optik präsentiert sich das Gemeindezentrum St. Martin am Biberacher Kirchplatz: Die Veranstaltungs- und Seminarräume wurden mit einer neuen Möblierung ausgestattet. Darüber hinaus erwartet die Besucher Kunst aus der Artothek der Stadtbücherei.

Die neue Einrichtung wurde nun in Anwesenheit von Pfarrer Paul Odoeme erstmals offiziell vorgestellt und fand einhellige Begeisterung. „Wir freuen uns, dass unser Gemeindezentrum noch attraktiver geworden ist, sowohl für Business-Veranstaltungen wie Fortbildungen oder Schulungen als auch für private Feiern aller Art“, sagte der zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Georg Bernard.

Gleichzeitig mit der Präsentation der neuen Möblierung wurde auch der Startschuss für die Zusammenarbeit des Gemeindezentrums St. Martin mit der Artothek der Stadtbücherei gegeben. Die Kunstausleihe des Medien- und Informationszentrums ist ab sofort mit wechselnden Ausstellungen im Haus am Kirchplatz präsent. Den Anfang macht eine Auswahl, die die große Bandbreite der Artothek verdeutlicht: Gezeigt werden Arbeiten lokaler und regionaler Künstler wie Siegfried Assfalg und Angelika Herzel, aber auch international bekannter Malerinnen und Maler wie Elvira Bach und James Rizzi.

Zu besichtigen ist die Artothek-Ausstellung zu den Öffnungszeiten des Gemeindezentrums St. Martin: Montag, Dienstag und Mittwoch 14 bis 17 Uhr, Freitag 9.30 bis 12.30 Uhr. Mehr Informationen gibt es online unter www.st-martin-biberach.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen