Angebote für den Wiedereinstieg

Lesedauer: 3 Min
Beim Elternzeittreff im Jordanbad gab es in lockerer Runde hilfreiche Informationen für eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Fa
Beim Elternzeittreff im Jordanbad gab es in lockerer Runde hilfreiche Informationen für eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie. (Foto: Sabine Ziegler/St. Elisabeth-Stiftung)
Schwäbische Zeitung

Neun Mütter und ein Vater haben sich mit ihren Kleinkindern zum Elternzeittreff der St. Elisabeth-Stiftung im Jordanbad eingefunden. Personalreferentin Veronika Leichtle informierte die jungen Eltern dabei über Aktuelles aus der Stiftung und stellte die vielen Angebote des Arbeitgebers zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie vor.

„Ich finde die lockere Atmosphäre hier in der Runde angenehm – während die Kleinen spielen, bekommen wir hilfreiche Informationen, an die wir während unserer Elternzeit nicht kommen würden“, freute sich Vinzenz Weiß aus Weihungszell. Er war als einziger Mann bei diesem Treffen. Der Vater von Jonathan (15 Monate) hat seine Arbeit als Heilerziehungspfleger in Heggbach gegen zwölf Monate Erziehungszeit eingetauscht. „Ich wollte diese Zeit mit meinem Sohn nicht missen, aber ich möchte auch gerne beruflich am Ball bleiben und erfahren, was sich in meiner Abwesenheit beim Arbeitgeber so alles tut“, zeigte sich der 30-Jährige zufrieden mit dem Angebot des Elternzeittreffs.

Veronika Leichtle nutzte diese Zusammenkunft für die Weitergabe von elternrelevanten Informationen und Angeboten der Stiftung. Angefangen von der Essensmitnahme für Kinder und dem beruflichen Internetzugang für daheim über den Kinderbetreuungszuschuss und das Babyschwimmen bis hin zum Ferienprogramm der Sankt-Elisabeth-Stiftung, das maximal gefragt sei, wie die Personalreferentin mitteilte. „Das Interesse daran wird jedes Jahr noch größer und wir werden deshalb Ausschau halten nach weiteren guten Programmen für die Schulkinder unserer Beschäftigten“, blickte sie in die Zukunft.

Veronika Leichtle ermunterte die Anwesenden dazu, sich bei allen offenen Fragen während der Elternzeit an sie zu wenden: „Wir nehmen uns gerne die Zeit für Sie.“ Gerade als familienfreundlicher und zertifizierter Arbeitgeber wolle man den Mitarbeitenden den beruflichen Wiedereinstieg nach der Babypause erleichtern. Übrigens sind bei diesen jährlichen Treffen auch all jene Mitarbeitenden der Stiftung willkommen, die sich derzeit in Pflegezeit befinden. Und so wie die jungen Eltern ihre Kleinen mitbringen zu dieser kleinen Auszeit vom Alltag, können Pflegende mit ihren Angehörigen dazu kommen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen