Ammann und Kohler dominieren Dressurprüfungen

Lesedauer: 8 Min

 Siegerin in fast allen Dressurprüfungen: Nelly Kohler vom Reitclub Rißegg blickt auf ein gelungenes Wochenende zurück.
Siegerin in fast allen Dressurprüfungen: Nelly Kohler vom Reitclub Rißegg blickt auf ein gelungenes Wochenende zurück. (Foto: Herbert Mayr)
Schwäbische Zeitung

Alle Ergebnisse sind unter www.fn-neon.de, www.reitclub-rissegg.de und unter www.kohler-sportpferde.de zu finden.

Beim Jugendturnier des Reitclubs Rißegg sind Dressur- und Springprüfungen ausschließlich für Kinder und Jugendliche bis maximal 21 Jahre auf dem Programm gestanden. Wie bereits in den Vorjahren wurden wieder zahlreiche Finalprüfungen zur Kreismeisterschaft des Pferdesportkreises (PSK) Biberach auf der Reitanlage der Familie Kohler ausgetragen. Die Ehrung der Kreismeister findet am 3. November im Rahmen des PSK-Balls in Bad Schussenried statt.

Der Samstagvormittag begann wie gewohnt mit der Dressur. In der A**-Dressur ritt Victoria Ammann vom gastgebenden Verein mit Despina zum Sieg. Zweite wurde Indra Lou (Trab – Therapeutisches Reiten am Bodensee), die weiße Schleife für Platz drei ging an Louisa Reisch (RFV Bad Schussenried). Eindeutige Siegerin im Dressurwettbewerb war Nelly Kohler (RC Rißegg) mit London Spirit, sie wurde außerdem Dritte in dieser Prüfung. Der zweite Platz ging an Noelle Reisch (RFV Bad Schussenried). Die Sieger der insgesamt sieben Abteilungen des Reiterwettbewerbs Schritt-Trab-Galopp heißen: Antonia Bretzel (RC Rißegg), Viktoria Scheeff (RC Bergatreute), Meike Reiner (RK Schmalegg), Tabea Tess König (RFV Schwendi), Chiara Valentin (RV Fulgenstadt), Sophie Moll (RC Rißegg) und Alina Gronmayer (RFV Kißlegg).

Springen U14: Noemi Ederle siegt

Dieser Reiterwettbewerb war die Finalprüfung für die Kreismeisterschaft des PSK Biberach in der Dressur U14. Kreismeisterin in dieser Kategorie ist Tabea Tess König (RFV Schwendi), Vizekreismeisterin ist Ronja Rolka (RVgg Biberach), mit Platz drei ebenfalls aufs Treppchen geschafft hat es Sophie Moll (RC Rißegg). Im nachfolgenden Springreiterwettbewerb ging der Sieg an Klara Wirtz (RV Herdwangen-Oberndorf). Zweite wurde Noemi Ederle (RFV Bad Schussenried), Rang drei sicherte sich Maxime Füss (RSG Öpfingen). Jannik Ege vom gastgebenden Verein wurde Sechster. Damit war auch die Kreismeisterschaft für die Altersklasse U14 im Springen entschieden. Siegerin ist Noemi Ederle (RFV Bad Schussenried), Zweite Sarah Ott (PF Lußhof Laupheim). Den Bronzerang teilen sich Linn Friedmann (RFV Moosbeuren) und Jannik Ege (RC Rißegg).

Im nachfolgenden Stilspringwettbewerb mit Stechen hatte Sophia Leimgruber (RFV Bad Waldsee) die Nase vorne. Lara Elgaß (RFV Isny-Rohrdorf) wurde Zweite vor Sophia Keller (RSG Öpfingen). Die Stilspringprüfung der Klasse A* mit einmaligem Stechen entschied Lara Hecht (RC Bergatreute) für sich. Die zweitschnellste Zeit im Stechen erreichte Laura Maucher (RV Bergatreute-Dobelmühle), Dritter wurde Niklas Terodde (RV Fulgenstadt). Diese Prüfung war die Finalprüfung der Kreismeisterschaft im Springen für Junioren U18. Den ersten Platz erritt sich Lara Kutz (RFV Moosbeuren), Silber ging an Anja Stöferle (PF Lußhof Laupheim), Bronze gab es für Leonie Ederle (RFV Bad Schussenried).

Der Sonntagmorgen war um den Dressurprüfungen vorbehalten. Im Dressurreiter-Wettbewerb schlug einmal mehr Nelly Kohler zu und sicherte sich den Sieg. Zweite wurde Julia Gruber (RV Fulgenstadt), Platz drei ging an Amelie Schiener (RFV Schwendi), Vierte wurde Johanna Teutsch (RC Rißegg). Am Ende dieser Prüfung stand auch das Ergebnis der Kreismeisterschaft in der Dressur U16 fest. Kreismeisterin ist Janina Mayer (RV Mietingen), Silber erreichte Michael Böll (RVgg Biberach) und Bronze ging an Kim Kiara König (RFV Schwendi).

Reisch siegt in der Dressur U18

Auch im Dressurwettbewerb, der nur noch ohne Hilfszügel zu reiten war, gab es einmal mehr kein Vorbeikommen an Nelly Kohler (RC Rißegg). Rang zwei sicherte sich Magdalena Ganahl (RVgg Biberach) vor der Drittplatzierten Elena Gruber (RV Fulgenstadt). Es folgte eine Dressurprüfung der Klasse A*. Die Ehrenrunde in der Siegerehrung wurde einmal mehr angeführt von Nelly Kohler, gefolgt von Victoria Ammann (RC Rißegg) und der Drittplatzierten Janina Mayer (RV Mietingen). Damit war auch die Kreismeisterschaft in der Dressur U18 entschieden. Der Sieg ging an Louisa Reisch (RFV Bad Schussenried), Silber sicherte sich Victoria Ammann (RC Rißegg), Bronze ging an Pia-Luise Wenzler (RVgg Biberach).

Im nachfolgenden Führzügelwettbewerb durften die kleinsten Nachwuchsreiter zeigen, was in ihnen steckt. In der ersten Abteilung ging die Medaille für den Sieg an Isabell Rack (RFV Bad Schussenried), in der zweiten Abteilung siegte Johanna Sofie Hospach (RC Winterlingen), in der dritten Abteilung durfte sich Sissi-Marie Schendel (RC Bergatreute) über die gelbe Schleife freuen. Im Anschluss folgten noch einmal vier Abteilungen Reiterwettbewerb Schritt-Trab. Die Sieger waren hier: Chiara Valentin (RV Fulgenstadt), Sophie Riemenschneider (RFV Markdorf), Talisha Weiß (RFV Schwendi) und Charlotte Finke (RV Jettingen).

Die erste Springprüfung des Tages war ein Stilspringwettbewerb mit erlaubter Zeit. Diese Prüfung entschied Victoria Mayerföls (RFV Bad Schussenried) für sich. Klara Wirtz aus Herdwangen wurde Zweite, Dritte wurde Lena Bornheft (RFV Ingoldingen). Diese Prüfung entschied über den Kreismeistertitel im Springen der U16. Kreismeisterin ist Victoria Mayerföls (RFV Bad Schussenried). Den Silberrang erritt sich Leonie Nieß (RV Mietingen). Bronze ging an Kira Schänzle. Es folgte ein Kostümspringwettbewerb der Klasse E. Hier galt es, nicht nur den gestellten Parcours fehlerfrei und möglichst schnell zu überwinden, sondern dabei auch noch Pferd und Reiter zu kostümieren und eine zum Outfit passende Musik zu wählen. Nach Fehlern und Zeit ging der Sieg an Leonie Nieß (RV Mietingen) vor Lara Elgaß (RFV Isny-Rohrdorf) und Emily Preuß (RG Neuravensburg). In der Kostümwertung lag eindeutig Pippi Langstrumpf (Lea Perkmann aus Ulm-Gögglingen) vorne, dicht gefolgt vom Engelchen Victoria Ammann (RC Rißegg) und dem Frosch Jannik Ege (RC Rißegg).

Der Sonntagnachmittag wurde abgerundet mit der Springprüfung Klasse A**. Den Parcours hatte Tina-Elisabeth Renz (RG Heufelden) am schnellsten fehlerfrei absolviert. Dicht auf den Fersen war ihr die zweitplatzierte Hannah Kibler (RFV Bad Waldsee). Die weiße Schleife ging erneut an Tina-Elisabeth Renz mit ihrem zweiten Pferd.

Alle Ergebnisse sind unter www.fn-neon.de, www.reitclub-rissegg.de und unter www.kohler-sportpferde.de zu finden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen