Altenpflegehelfer feiern ihren Abschluss

Lesedauer: 3 Min
 Altenpflegehelfer feiern ihren Abschluss
Altenpflegehelfer feiern ihren Abschluss (Foto: Matthias-Erzberger-Schule)
Schwäbische Zeitung

Seit September 2016 haben die Schüler der Altenpflegehilfeklasse die Möglichkeit, über das Projekt „ZiP – Zukunft im Pflegeberuf“ unterstützt zu werden. Über das CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands) wird dieses Projekt in Überlingen, Leutkirch und Biberach angeboten. Im vergangen Schuljahr wurden dort viele Auszubildende begleitet. Ansprechpartner in Biberach ist Frau Stehle, Telefon 0151/52665427.

Von Mai bis Juli haben an der Matthias-Erzberger-Schule im Biberacher Kreisberufsschulzentrum die schriftlichen, praktischen und mündlichen Abschlussprüfungen in der Berufsfachschule für Altenpflegehilfe stattgefunden. Die Ausbildung erfolgte im dualen System mit Einrichtungen der Altenhilfe und 100 Stunden Außeneinsatz in ambulanten Diensten.

Die Ausbildungsinhalte erstreckten sich über die Lernbereiche „Aufgaben und Konzepte in der Altenpflege“, „Unterstützung bei der Lebensgestaltung“, „Rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen“ und „Altenpflege als Beruf“ sowie den allgemeinbildenden Fächern Deutsch und Religion. Im Sinne der Lernortkooperation wurden die theoretischen Inhalte in der Praxis geübt.

16 Schülerinnen und fünf Schüler haben erfolgreich den Abschluss zum Altenpflegehelfer bestanden und die staatliche Anerkennung sowie die damit verbundene Qualifikation zur Betreuung von Menschen mit Demenz erhalten. Für gute Leistungen erhält Cengizhan Aydin eine Belobigung.

Die Absolventen:

Merlinda Ahmetaj, Die Zieglerschen Seniorenzentrum Rot an der Rot; Ahmad Al Ahmad, Mahbude Jafari, Charleston Holding Haus Regenta Bad Schussenried; Ramona Amann, Ana-Catarina Lopes Borges, Seniorenzentrum zum Hl. Geist Laupheim; Ahmad Arafa, St.-Elisabeth-Stiftung, Pflegeheim Laupheim; Cengizhan Aydin, Fatma Özbek, Stefanie Städele, ZfP Südwürttemberg, Abt-Siard-Haus Bad Schussenried; Lindah Bomangayen, Seniorenzentrum Schloss Fellheim; Laura Diso, Wohngemeinschaft Danner Schwendi; Vera Djordjevic, Sandra-Michelle Dumitrana, Marienheim Bad Buchau; Almira Ejupovic, Charleston Holding, Wohn- und Pflegezentrum Schlosspark Warthausen; Simone Fuchsloch, ZfP Zwiefalten; Hanna Gietl, ASB-Seniorenzentrum Sophie Weishaupt, Schwendi; Saskia Grisotto, ZfP Südwürttemberg, Seniorenzentrum Josefspark Eberhardzell; Julia Kammerer, ASB-Seniorenzentrum an der Rottum Laupheim; Alexander Kramer, Raphael Zell, Bürgerheim Biberach; Albin Malaj, Etnik Muslijaj, Diakonie Sozialstation Biberach; Monika Nuber-Weber, Artena Weingarten; Raquel Ortlieb, St.-Elisabeth-Stiftung, Pflegeheim Riedlingen; Christina Pelz, Charleston Holding, Haus am Gigelberg, Biberach; Jajid Saberi, Die Zieglerschen, Seniorenzentrum Erolzheim; Mualla Tokyay, ZfP Südwürttemberg, Pflegeheim Riedlingen; Sandra-Yvonne Tokyay, Seniorenzentrum Konrad-Manopp-Stift, Riedlingen.

Seit September 2016 haben die Schüler der Altenpflegehilfeklasse die Möglichkeit, über das Projekt „ZiP – Zukunft im Pflegeberuf“ unterstützt zu werden. Über das CJD (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands) wird dieses Projekt in Überlingen, Leutkirch und Biberach angeboten. Im vergangen Schuljahr wurden dort viele Auszubildende begleitet. Ansprechpartner in Biberach ist Frau Stehle, Telefon 0151/52665427.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen