Alpakawanderung begeistert die Mitarbeiterkinder

Lesedauer: 3 Min
Die Mitarbeiterkinder hatten Spaß beim Ferienprogramm der Vollmer Werke.
Die Mitarbeiterkinder hatten Spaß beim Ferienprogramm der Vollmer Werke. (Foto: Vollmer Werke)
Schwäbische Zeitung

Sechs Wochen Sommerferien sind für berufstätige Eltern oft eine organisatorische Herausforderung. Die Kinder wollen Spaß, während die Eltern ihren Verpflichtungen nachgehen und den Nachwuchs trotzdem gut betreut wissen möchten. Das Biberacher Maschinenbauunternehmen Vollmer unterstützt die Eltern mit einem eigenen Sommerferienprogramm für Mitarbeiterkinder. 20 Kinder zwischen sechs und zehn Jahren starteten zum Beginn der Sommerferien mit dem „VoBi-Kids“-Programm in eine besondere Woche.

„Das Ferienprogramm hat sich als fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur etabliert und kommt jedes Jahr wieder sehr gut an“, sagt der Personalleiter der Vollmer Werke Hans Wahl. Den Mitarbeiterkindern wurden auch dieses Jahr jede Menge lehrreiche und unterhaltsame Aktionen geboten. In der Ausbildungswerkstatt konnten sie aus Metall und Ton dekorative Blumen für den Garten basteln. Bei einer Schatzsuche mit dem Maskottchen der Biberach Beavers erkundeten die Kinder auf dem Betriebsgelände auf spielerische Weise die Arbeitswelt der Eltern. Beim Besuch eines Bauernhofs in Winterstettenstadt, bei einer Wanderung mit Alpakas und Lamas kamen Tierfreunde auf ihre Kosten. In der Bäckerei Grün durften sich die Kinder als kleine Bäcker üben. Kreativität stand beim Basteln von bunten Traumfängern in der Blumen Arkade auf dem Programm. Für strahlende Kindergesichter sorgte zudem ein Ausflug mit dem Öchsle, in Reinstetten übten sich die Kinder bei der Firma Angele als kleine Schmiede.Den Abschluss der Woche bot ein Besuch der Sonderausstellung zum Schützentheater im Museum Biberach.

„Unsere Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu unterstützen, ist für uns auch ein Ausdruck von Wertschätzung für das, was jeder Einzelne täglich leistet“, sagt Personalleiter Wahl. Neben vielen spannenden Erlebnissen erhielten die Kinder dabei einen ganz neuen Bezug zum Arbeitgeber ihrer Eltern, heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.

Sandra Moll, Projektverantwortliche für das Ferienprogramm, zeigt sich von der Unterstützung der Auszubildenden begeistert. „Ich finde es beeindruckend, mit wie viel Kreativität und Einsatz sich unsere Azubis in die Gestaltung einbringen. Das Ferienprogramm ist auch ein hervorragendes Projekt für die Entwicklung der Jugendlichen, denn bei der Betreuung der Kinder sind viele Sozialkompetenzen gefragt.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen