Albrecht und Scheffold im Finale gestoppt

Lesedauer: 4 Min
 Jonas Feyen (TC Friedrichshafen) hat sich überraschend den Titel bei den Männern B bei den Tennismeisterschaften des Bezirks Ob
Jonas Feyen (TC Friedrichshafen) hat sich überraschend den Titel bei den Männern B bei den Tennismeisterschaften des Bezirks Oberschwaben/Alb-Donau im Stützpunkt Biberach-Hühnerfeld gesichert. (Foto: Image Source)
Schwäbische Zeitung

Ergebnisse der Tennis-Bezirksmeisterschaft in Biberach

Männer B: 1. Jonas Feyen (TC Friedrichshafen/Finalergebnis: 6:1, 6:2), 2. Daniel Stepanenko (TC Ehingen), 3. Julius Ohlhauser (SSV Ulm 1846), 3. Moritz Kiem (TC Sigmaringen).

Männer C: 1. Leander Exner (SV Jungingen/6:0, 6:1), 2. Felix Scheffold (SV Schemmerberg), 3. Markus Riegger (TF Birkenhard), 3. Andreas Ströbele (SG Altheim).

Männer 40: 1. Andreas Brandt (TSG Söflingen/6:2, 6:0), 2. Tobias Neumann (TK Ulm), 3. Alexander Schneider (TC Bad Schussenried), 3. Andreas Günther (TC Weingarten).

Männer 50: 1. Axel Held (TC Ravensburg/6:1, 6:1), 2. Reinhold Albrecht (TC Biberach), 3. Gabor Takacs (TC Leutkirch), 3. Peter Wühler (TC Sigmaringen).

Männer 65: 1. Hans Späth (TSV Langenau/6:4, 3:0 Aufg.), 2. Franz Eicher (TF Birkenhard), 3. Walter Hertenstein (TSV Eschach), 3. Rainer Hummel (TC Isny).

Jonas Feyen (TC Friedrichshafen) hat sich überraschend den Titel bei den Männern B bei den Tennismeisterschaften des Bezirks Oberschwaben/Alb-Donau im Stützpunkt Biberach-Hühnerfeld gesichert. Vizemeister wurden unter anderem Felix Scheffold (SV Schemmerberg/Männer C), Reinhold Albrecht (TC Biberach/Männer 50), 2. Franz Eicher (TF Birkenhard/Männer 65).

Die Männer-Klasse B (Leistungsklasse/LK 10-18) wurde im 32er-Feld gespielt. Die gesetzten Julius Ohlhauser (SSV Ulm 1846/Nummer 1), Daniel Stepanenko (TC Ehingen/2) und Moritz Kiem (TC Sigmaringen/3) zogen ins Halbfinale ein. Jonas Feyen (TC Friedrichshafen) schaltete derweil früh die Nummer vier, Andreas Hirscher, aus. Im Halbfinale schlug der 15-Jährige den gleichaltrigen Ulmer Julius Ohlhauser (6:3, 1:6, 10:8). Im Endspiel holte Feyen alles aus sich heraus und schickte Daniel Stepanenko mit 6:1 und 6:2 vom Platz.

Bereits in der zweiten Runde warf Leander Exner den toppgesetzten Thomas Pehle (TC Weingarten) bei den Männern C (LK 16-23) in zwei Sätzen aus dem Wettbewerb (6:1, 6:0). Sein Siegeszug hielt sowohl im Halbfinale als auch im Finale an. Dort besiegte er Felix Scheffold (SV Schemmerberg/2) klar mit 6:0 und 6:1.

Die Meldezahlen in den Altersklassen (Seniorenwettbewerbe) waren so gut, dass keine weiteren Anmeldungen angenommen werden konnten. Bei Männern 40 gab es schon im Halbfinale heiße Duelle. Durchgesetzt haben sich Tobias Neumann (TK Ulm) gegen Alexander Schneider (TC Bad Schussenried/6:2, 7:5) und Andreas Brandt (TSG Söflingen) gegen den Vorjahresmeister Andres Günther (TC Weingarten/6:3, 6:4). Das Endspiel der beiden Ulmer entschied Brandt mit 6:2 und 6:0 für sich.

Relativ klar spielte sich der an Nummer eins gesetzte Titelverteidiger Axel Held (TC Ravensburg) ins Finale bei den Männern 50. Dort siegte er gegen die Nummer zwei der Setzliste, Reinhold Albrecht (TC Biberach), mit 6:1 und 6:1.

Hans Späth (TSV Langenau) stand nach drei Siegen im Finale der Männer 65. Dort traf er auf Franz Eicher (Tennisfreunde Birkenhard), der zuvor als ungesetzter Spieler unter anderem die Nummer zwei Bernd Sgier ((TC Isny) bezwungen hatte. Im Finale endete der erste, sehr ausgeglichene Satz mit 6:4 für Späth. Im zweiten Durchgang musste Eicher beim Stand von 0:3 das Match verletzt aufgeben.

„Das gesamte Turnier blieb im geplanten Zeitrahmen und alle Matches wurden sehr fair zu Ende gebracht“, bilanzierte Turnierleiter Stefan Hofherr. „Und das trotz der Tatsache, dass insgesamt 20 Prozent der Matches Dreisatzkämpfe waren.“

Ergebnisse der Tennis-Bezirksmeisterschaft in Biberach

Männer B: 1. Jonas Feyen (TC Friedrichshafen/Finalergebnis: 6:1, 6:2), 2. Daniel Stepanenko (TC Ehingen), 3. Julius Ohlhauser (SSV Ulm 1846), 3. Moritz Kiem (TC Sigmaringen).

Männer C: 1. Leander Exner (SV Jungingen/6:0, 6:1), 2. Felix Scheffold (SV Schemmerberg), 3. Markus Riegger (TF Birkenhard), 3. Andreas Ströbele (SG Altheim).

Männer 40: 1. Andreas Brandt (TSG Söflingen/6:2, 6:0), 2. Tobias Neumann (TK Ulm), 3. Alexander Schneider (TC Bad Schussenried), 3. Andreas Günther (TC Weingarten).

Männer 50: 1. Axel Held (TC Ravensburg/6:1, 6:1), 2. Reinhold Albrecht (TC Biberach), 3. Gabor Takacs (TC Leutkirch), 3. Peter Wühler (TC Sigmaringen).

Männer 65: 1. Hans Späth (TSV Langenau/6:4, 3:0 Aufg.), 2. Franz Eicher (TF Birkenhard), 3. Walter Hertenstein (TSV Eschach), 3. Rainer Hummel (TC Isny).

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen