AKE erhält Lob für seine Hilfe für Flutopfer

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Spendenkonten: Pfarramt Bad Buchau, IBAN DE92 6545 0070 0008 3329 90, Stichwort „Indienhilfe Pfarrer Mathew“; Misereor, Pax-Bank Aachen, IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10.

Die Spende des Arbeitskreises Entwicklungspolitik (AKE) für die von der Flut in Kerala (Indien) betroffenen Menschen, heißt es in einem Dankschreiben von Misereor-Abteilungsleiter Andreas Lohmann an den AKE-Finanzreferenten Klaus Dollak, sei „eine großartige Unterstützung“, da sie nicht nur „praktische Hilfe“ bedeute, sondern den Notleidenden auch das Wissen vermittle, nicht alleingelassen zu werden.

Unlängst hatte die Aktionsgruppe des AKE insgesamt 1000 Euro dazu als Soforthilfe überwiesen, die eine Hälfte an die Misereor, die andere zur Unterstützung einer Initiative, die vom Ehepaar Rieger aus Oggelshausen gestartet wurde, das in diesen Tagen nach Südindien reist, auch um vor Ort persönlich mit anzupacken.

Zur Situation im südindischen Notstandsgebiet schreibt der Misereor-Mitarbeiter, dass sich etwa eine Million Menschen in rund 500 Sammelunterkünften drängten, deren gesamtes Hab und Gut buchstäblich weggeschwemmt worden sei. Die Hilfe, der indischen Partnerorganisation reihe sich ein in eine große Hilfsbereitschaft unter den Einheimischen. So beteiligten sich die dortigen Fischer mit ihren Booten an den Rettungsaktionen, wo Hilfe aus der Luft nicht möglich gewesen sei. Misereor setze sich zudem für vorbeugende Maßnahmen ein, damit Menschen künftigen Naturgewalten nicht hilflos ausgesetzt seien.

Ein herzliches „Vergelt’s Gott“ ging auch vom Pfarramt Bad Buchau ein, auf dessen Konto die andere Hälfte der AKE-Spende ging, um die private Initiative der Oggelshauser Paul und Johanna Rieger zur direkten Fluthilfe in Kerala zu unterstützen, die sich in diesen Tagen in das südindische Katastrophengebiet aufmachen.

Mit dem Ehepaar hat der AKE bereits einen Vortragsabend für Freitag, 7. Dezember, 19.30 Uhr vereinbart, an dem es im Gemeindezentrum St. Martin in Biberach über seine Erfahrungen in Kerala, die aktuelle Situation dort und den Stand der Wiederaufbauarbeiten berichtet.

Spendenkonten: Pfarramt Bad Buchau, IBAN DE92 6545 0070 0008 3329 90, Stichwort „Indienhilfe Pfarrer Mathew“; Misereor, Pax-Bank Aachen, IBAN DE75 3706 0193 0000 1010 10.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen