Agnes Kleiß gibt die Kasse des Seniorenkreises weiter

Lesedauer: 2 Min
Agnes Kleiß hört als Kassiererin auf, wirkt aber weiter beim Seniorenkreis mit.
Agnes Kleiß hört als Kassiererin auf, wirkt aber weiter beim Seniorenkreis mit. (Foto: klaus haid)
Schwäbische Zeitung

Agnes Kleiß ist nach 25 Jahren im Ausschuss des Seniorenkreises Zur Heiligsten Dreifaltigkeit Biberach aus dem Amt der Kassiererin verabschiedet worden. Schon 1993, also vor einem viertel Jahrhundert, übernahm Agnes Kleiß den Einkauf für die Verpflegung der Seniorennachmittage. Der erste Eintrag am 22.3.1999 durch sie ins Kassenbuch bestätigt dann auch die Übernahme der Kasse.

Der Leiter des Seniorenkreises, Klaus Haid, sagte in seiner Laudatio: „Ich denke doch auch ein bisschen wehmütig an die schöne handschriftliche Kassenführung durch dich zurück. Es ist schon fast ein Dokument der Zeitgeschichte, das wir natürlich zu gegebener Zeit dem Kirchenarchiv übergeben werden.“ Mit einem Blumengruß und einem kleinen Geschenk dankte er der scheidenden Kassiererin für alles, was sie in dieser langen Zeit für die Gemeinschaft des Seniorenkreises geleistet habe. Auf ihren eigenen Wunsch will Agnes Kleiß nun etwas kürzertreten. Zur Freude der Teilnehmer und Mitarbeiter wird sie jedoch weiterhin in dem kleinen Gremium verbleiben. Elisabeth Rosenberger wird die Kasse weiterführen, sagte der Leiter des Seniorenkreises.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen