Achstetten kommt zu schmeichelhaftem Sieg

Lesedauer: 4 Min
 Der SV Burgrieden (links Robyn Kröner und rechts Heiko Baur) bezwang den SV Mietingen II (hier Toni Zeitz).
Der SV Burgrieden (links Robyn Kröner und rechts Heiko Baur) bezwang den SV Mietingen II (hier Toni Zeitz). (Foto: Volker Strohmaier)
August Braun

Der Tabellenführer Schemmerhofen hat in der Fußball-Kreisliga A II knapp mit 1:0 bei den SF Bronnen gewonnen. Verfolger Achstetten kam bei der SGM Altheim/Schemmerberg zu einem schmeichelhaften Sieg. In einem torreichen Spiel behielt der SC Schönebürg gegen Wacker Biberach am Ende die Oberhand. Der SV Alberweiler fertigte Schlusslicht Wain mit 5:0 ab. Der SV Äpfingen verlor am Ende noch deutlich gegen die SGM Attenweiler/Oggelsbeuren.

SGM Altheim/Schemmerberg – TSG Achstetten 1:2 (1:1). Die SGM war über die gesamte Spielzeit hinweg die bessere Mannschaft. Am Ende stand aber ein unverdienter Gästeerfolg. Tore: 0:1 Tobias Osswald (17.), 1:1 Dominik Bareth (35.), 1:2 Benjamin Speidel (82.).

SV Burgrieden – SV Mietingen II 4:1 (2:0). Die erste Viertelstunde verlief ausgeglichen. Danach konnten sich die Gastgeber ein leichtes Übergewicht erspielen. Der Lohn folgte prompt durch die 1:0-Führung. Der SVB hatte die Möglichkeiten, um noch vor der Pause die Partie zu entscheiden. Auch in der zweiten Halbzeit waren die Platzherren besser und kamen am Ende, nach drei verlorenen Spielen, zu einem versöhnlichen und verdienten Heimerfolg. Tore: 1:0 Timo Hagel (26.), 2:0 Heiko Bauer (43.), 3:0, 4:1 Fabian Englert (68., 82.), 3:1 Philipp Spleiß (75.).

SGM Attenweiler/Oggelsbeuren – SV Äpfingen 3:0 (1:0). Das Spiel in Oggelsbeuren war hart umkämpft und Stand lange auf des Messers Schneide. Erst in der Schlussphase der Partie konnte die SGM ihren Erfolg unter Dach und Fach bringen. Tore: 1:0 Jonas Weller (37.), 2:0 Achim Traub (82./FE), 3:0 Benjamin Rebel (90.). Res.: 1:2.

SV Alberweiler – TSV Wain 5:0 (1:0). Nur im ersten Durchgang konnte das Gästeteam aus Wain noch einigermaßen mithalten. Ein Doppelschlag (47., 51.) brachte aber gleich nach Wiederanpfiff die Heimelf auf die Siegerstraße. Am Ende stand ein auch in dieser Höhe verdienter Heimerfolg des SVA. Tore: 1:0 Achim Frankenhauser (32.), 2:0, 3:0 Timo Bailer (47., 51.), 4:0, 5:0 Andreas Hymer (69., 82.). Bes. Vork.: SVA verschießt Foulelfmeter (74.). Res.: Abgesagt wegen Spielermangel beim TSV Wain. Dies ist die dritte Absage des TSV Wain, der somit aus der Wertung genommen wird.

SC Schönebürg – FC Wacker Biberach 5:4 (4:2). In einem guten Kreisliga-A-Spiel war der SCS die bessere Mannschaft. Die Gastgeber versäumten es aber über die gesamte Spielzeit hinweg den Sack endgültig zuzumachen. Das nie aufsteckende Gästeteam kam immer wieder heran und somit blieb die Partie bis zum Schlusspfiff spannend. Tore: 0:1, 4:3 Tim Scherff (6., 48.), 1:1 Philipp Auer (26.), 2:1 Ronald Ried (34./FE.), 2:2 Ercan Tekin (39.), 3:2 Christoph Rauß (40.), 4:2 Manuel Schlaich (44.), 5:3 Ronald Ried (73.), 5:4 Benjamin Klamert (76.). Res.: Abgesagt wegen widriger Platzverhältnisse.

SF Bronnen – SV Schemmerhofen 0:1 (0:0). Die SF Bronnen wurden für ihre beste Saisonleistung am Ende nicht belohnt. In einem temporeichen Spiel boten die Gastgeber über 90 Minuten dem Tabellenführer aus Schemmerhofen Paroli. Das Tor des Tages erzielt SVS Spieler Marc Habrik in der 47. Minute.

SG Mettenberg – SGM Laupertshausen/Maselheim 2:2 (1:2). Mettenberg war die bessere Mannschaft. Laupertshausen/Maselheim war jedoch die effektivere Mannschaft. Die Gäste machten aus wenigen Chancen zwei Tore. Mettenberg hatte weit mehr Torchancen, kam aber am Ende nur zu einem Remis. Tore: 0:1 Alexander von Tomkewitsch (11.), 1:1 Simon Fischer (14.), 1:2 Christian Jörg (20.), 2:2 Tobias Guggenmoser (76.). Res.: 1:0.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen