Abstiegskampf in Erlenmoos

Lesedauer: 5 Min
 Ein Sechs-Punkte-Spiel steigt zwischen Erlenmoos und Haslach.
Ein Sechs-Punkte-Spiel steigt zwischen Erlenmoos und Haslach. (Foto: colourbox.com)

Tabellenführer Mittelbuch ist in der Fußball-Kreisliga A I am ersten Rückrundenspieltag beim Nachbarn SV Ochsenhausen II zu Gast. Kirchdorf hat wieder Besuch aus dem Illertal, diesmal ist der BSC Berkheim zu Gast. Erolzheim tritt in Unterschwarzach an. Zum Kellerduell kommt es zwischen Erlenmoos und Haslach. Alle Spiele werden am Sonntag, 11. November, um 14.30 Uhr angepfiffen.

Punktgleich ist der BSC Berkheim mit dem Tabellenführer aus Mittelbuch, hat aber ein Spiel mehr bestritten. Mit dieser Ausgangssituation reist der BSC ins benachbarte Kirchdorf. Der SVK gab gegen den SV Erolzheim wieder alle Punkte ab und ist mittlerweile in akuter Abstiegsgefahr. Der Punktepuffer ist inzwischen aufgebraucht. Der BSC hat mit dem 5:0-Sieg beim SV Ochsenhausen II ein positives Erlebnis hinter sich und will beim verletzungsgeplagten SV Kirchdorf ebenfalls die Punkte entführen.

Jetzt braucht der SV Mittelbuch wieder drei Zähler, wenn die Tabellenführung verteidigt werden soll. Das Remis in Bellamont kann passieren, aber beim SV Ochsenhausen II darf nichts mehr anbrennen. Beim Betrachten der Ergebnisse der Ochsenhauser Zweiten dürfte ein Auswärtserfolg möglich sein. Ochsenhausen ist inzwischen auf dem vorletzten Tabellenplatz angekommen.

Wieder mal eine nicht vorhersehbare Niederlage leistete sich die LJG Unterschwarzach in ihrem Heimspiel gegen den SV Haslach. Mit diesen Ergebnissen kann die LJG die zweite Tabellenhälfte nicht verlassen. Der SV Erolzheim tritt in Unterschwarzach an. Die Illertäler sind schon wieder vorne mit dabei. Sie scheinen in pucnto Cleverness so machem Gegner überlegen zu sein. Auch der LJG Unterschwarzach?

Stellt der FC Bellamont auch dem FC Mittelbiberach ein Bein? Der SV Mittelbuch kam in Bellamont über ein Unentschieden nicht hinaus. Der Konkurrent aus Mittelbiberach ist also gewarnt. Nach dem spielfreien Sonntag hat der FCM wieder etwas aufzuholen. Ein Remis ist für Mittelbiberach, wenn man weiter vorne mitspielen will, in diesem Auswärtsspiel zu wenig.

Ein Kellerduell ist die Partie SV Erlenmoos gegen den SV Haslach. Der SV Erlenmoos musste am Sonntagabend als Tabellenletzter die Position einnehmen, die zuvor der SV Haslach über viele Wochen hinweg innehatte. Erlenmoos verlor zu Hause gegen Winterstettenstadt. Haslach gelang ein Sieg in Unterschwarzach. Die Vorzeichen sprechen also eher für den SV Haslach. Der SV Erlenmoos muss in diesem Heimspiel alles in die Waagschale werfen, wenn er nicht auf dem letzten Tabellenplatz überwintern will.

Nach wie vor reißt Bezirksligaabsteiger TSV Rot an der Rot keine Bäume in der Kreisliga A aus. Das 0:0 gegen den SV Dettingen II war wieder ein Beispiel dafür. Ganz anders die Gäste aus Winterstettenstadt. Sie scheinen gegenüber den vergangenen Spielzeiten dazu gelernt zu haben und lassen sich nicht nach hinten drängen. Auch dieser Gegner wird für die Roter wieder unangenehm.

Der SV Stafflangen hat wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Im Derby gegen den SV Muttensweiler setzte es eine 1:3-Niederlage. Nun kommt der unbequeme SV Dettingen II zu Besuch. Ein Punkt scheint für die Illertäler durchaus möglich zu sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen