50 Mal das Sportabzeichen gemacht

Lesedauer: 2 Min
Staatssekretär Volker Schebesta zeichnete drei Sportler vom Sportkreis Biberach aus.
Staatssekretär Volker Schebesta zeichnete drei Sportler vom Sportkreis Biberach aus. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Hermann Hamma und Gisela Hebel haben sage und schreibe 50 Mal das Deutsche Olympische Sportabzeichen in Gold abgelegt. Dafür wurden sie vom Kultusministerium in Stuttgart geehrt. Ein dritter Sportler aus dem Sportkreis Biberach wurde ebenfalls ausgezeichnet: Hans Ruß aus Ochsenhausen wurde für die 45-malige Wiederholung des Sportabzeichens ausgezeichnet.

Zur Ehrung durch das Kultusministerium werden Frauen ab 30 und Männer ab 40 Wiederholungen eingeladen.Die Ehrung findet statt im Weißen Saal des Neuen Schlosses in Stuttgart. Nach musikalischer Einleitung begrüßte Staatssekretär Volker Schebesta die Sportler. Er bezeichnete in seiner Rede die Ausgezeichneten als Vorbilder für Senioren und Junioren.

Als Beispiel nannte er den ältesten Teilnehmer mit 93 Jahren mit seinen 50 Wiederholungen und die jüngste Teilnehmerin (Jahrgang 1970) mit 30 Wiederholungen.

Die Ehrung soll den persönlichen Einsatz der Sportler würdigen. Gleichzeitig würdigt das Ministerium auch die ehrenamtliche Tätigkeit der Prüfer hervorheben, denn ohne sie gäbe es diese Ehrungen nicht.

Die Geehrten vom Sportkreis Biberach erlebten eine würdige Veranstaltung, die Ansporn gab, in fünf Jahren wieder dabei zu sein.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen