1. FC Chemoklo gewinnt in Biberach

Lesedauer: 2 Min
 Freuen sich über den Sieg: (hinten v. l.) Michael Pahl, Marcel Müller, Christian Rodi, Jens Paulmaier, (vorn v. l.) Philipp Boh
Freuen sich über den Sieg: (hinten v. l.) Michael Pahl, Marcel Müller, Christian Rodi, Jens Paulmaier, (vorn v. l.) Philipp Bohms, Christian Rodi und Simon Weber. (Foto: FC Wacker)
Schwäbische Zeitung
wh

Bei Kaiserwetter sind 28 Mannschaften mit der Hoffnung angetreten, sich beim siebten Biberacher Elfmeterturnier zum Champion zu küren. Am Ende hatte auf dem Sportplatz am Erlenweg der 1. FC Chemoklo die Nase vorn dank eines finalen 5:3-Erfolgs gegen Garage IV.

Den dritten Platz in Biberach sicherte sich das Team „Jung, dynamisch und erfolglos“ mit einem 5:3-Sieg über Titelverteidiger FC Traktor Biberach. Dahinter folgten FC Ringer Arnos, FC Stammtisch, Friss Driss, 11m Lo’s, FVOL und Discoboyz.

Beim erstmals ausgetragenen Einzelwettbewerb präsentierte sich einer der jüngsten Akteure als Nervenstärkster: Der 15-jährige Dominik Allerdinks vom FVOL sicherte sich den Titel als Elfmeterkönig und verwies Eugen Kaucher (Die Schwarzgelben) und Krystian Kondarewicz (FC Stammtisch) auf den zweiten respektive dritten Platz. Veranstalter FC Wacker Biberach honorierte den Turniersieg im Teamwettbewerb mit 300 Euro.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen