Saisonfinale für Sandro Cortese – Zukunft ist offen

Lesedauer: 2 Min
 Mit dem Flutlichtrennen auf dem Losail International Circuit in Doha endet auch die Zusammenarbeit zwischen dem Berkheimer Sand
Mit dem Flutlichtrennen auf dem Losail International Circuit in Doha endet auch die Zusammenarbeit zwischen dem Berkheimer Sandro Cortese und dem italienischen GRT Yamaha Team. (Foto: GRT Yamaha Team)
Schwäbische Zeitung

Die Superbike-WM biegt an diesem Wochenende in der Wüste von Katar auf die Zielgerade ein. Mit dem Flutlichtrennen auf dem Losail International Circuit in Doha endet auch die Zusammenarbeit zwischen dem Berkheimer Sandro Cortese und dem italienischen GRT Yamaha Team, heißt es in einer Pressemitteilung. „Ich freue mich riesig auf das letzte Rennen der Saison. Die Strecke in Katar ist mir immer gut gelegen und es macht mir gewaltig viel Spaß, dort zu fahren“, sagt Cortese. „Von dem her werde ich das letzte Wochenende in vollen Zügen genießen, auch wenn meine Zukunft noch unklar ist. Ich freue mich aber schon auf das, was auch immer kommen wird.“ Aus körperlicher Sicht wird es laut dem 29-Jährigen aber mega anstrengend werden: „Es ist unglaublich heiß, sogar am Abend hat es immer noch 35 Grad.“ Das erste Rennen in Katar startet am Freitag (19 Uhr/MESZ). Rennen Nummer zwei steht am Samstag ab 19 Uhr auf dem Programm.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen