KTM-Kini-Alpencup bietet Motocross vom Feinsten

Lesedauer: 5 Min
Schwäbische Zeitung

Der MSC Berkheim hat auf dem Gelände der Firma Wild in Eichenberg zum vierten Mal einen Lauf zum KTM-Kini-Alpencup veranstaltet. 300 Fahrer starteten an zwei Tagen in 13 Klassen und absolvierten 26 Trainings und 22 Rennläufen zu je zehn beziehungsweise 15 Minuten plus zwei Runden. Eine Mammutaufgabe für den Berkheimer Veranstalter, der allerdings mit reichlich Lob belohnt wurde. „Was für ein schönes MX-Wochenende in Berkheim. Danke MSC Berkheim für diesen gelungenen Auftritt. Gerne wieder“, schwärmten im Anschluss die Verantwortlichen des KTM-Kini-Alpencups.

Die Vorbereitung im kleinen Kreis des Organisations-Teams hatte bereits im Februar begonnen, in den Tagen vor der Motocross-Veranstaltung kostete allein die Entwässerung der Strecke jede Menge Kraft. Streckenposten, Ärzte, Sanitäter und weitere Helfer bildeten an jedem Renntag ein etwa 80 Mann starkes Team und stellten das Gelingen des Wochenendes sicher.

In der kleinsten Klassen bis 50 ccm konnte Luca Schad vom MSC Berkheim mit zwei guten Läufen einen beachtlichen siebten Platz erreichen. Ines Allgaier vom MSC, gerade erst auf die 85er aufgestiegen, fuhr noch einigen männlichen Teilnehmern davon und erreichte Platz 16. Bei der MX2-Jugend erging es Jona Angele aus Bad Wurzach ähnlich, er erreichte punktgleich mit dem Vierten den fünften Rang.

Dass sich die Altersgrenze weiterhin deutlich nach oben verschiebt, belegte das immerhin fünf Fahrer starke Teilnehmerfeld bei den Fahrern bis Jahrgang 1964. Die Klasse Master Pro Jahrgang 1965 bis 1979 war mit 22 Fahrern, darunter der mehrfache deutsche Meister Harald Ott aus Heidenheim und Markus Barth vom MSC Berkheim, der früher auch mit dem Superbike erfolgreich Straßenrennen fuhr, prominent besetzt. Ott gewann souverän und Barth erreichte den dritten Platz, was motivierte, am Sonntag in einer weiteren Klasse zu starten. MSC-Kassierer Thomas Rang belegte Platz acht und war somit im ersten Drittel der Fahrer unterwegs.

Berkheimer glänzen in Hobby-Klassen

Bei den Hobby-Fahrern der 35 Fahrer starken MX2-Klasse glänzten Markus Schmitz als Zweiter und Frank Toth als Dritter (beide MSC Berkheim). Das starke Ergebnis aus MSC-Sicht komplettierten Benni Jakob als Siebter und Edwin Welser als Dreizehnter. In der Klasse MX2-Sport stand Marco Fleisseig vom MSC-Berkheim als Zweiter auf dem Podest.

In der Hobby-Klasse B knüpfte Edwin Welser an sein gutes Ergebnis in der MX2-Klasse an und kam mit einer hervorragenden, gleichmäßigen Fahrt auf den zweiten Platz. Markus Barth gewann mit sensationellem Vorsprung die Hobby-Klasse A.

16-Jährige sorgt für Highlight

Es folgten weitere Erfolge. Die Sensation bahnte sich in der zweitstärksten Klasse, der Super-Inter, an. Im ersten Lauf von Platz acht aus im Feld eingeklemmt, fuhr die erst 16-jährige Tanja Schlosser vom MSC Freisinger Bär auf Platz zwei in einem Feld von 36 erfahrenen Männern. Sie war vergangenes Jahr bereits durch Erfolge in der GCC und als jüngste Teilnehmerin aller Zeiten bei der Enduro-Mannschaftsweltmeisterschaft in Chile in Erscheinung getreten. Im für die Wertung ausschlaggebenden zweiten Lauf errang sie nach einer ruhigen und extrem gleichmäßigen Fahrt mit mehr als zehn Sekunden Vorsprung einen souveränen Start-Ziel-Sieg und gewann somit ihre Klasse.

Anschließend feierten die Zuschauer die fahrerisch noch bessere Klasse Super-Class, die Florian Hellriegel aus Telfs vor MSC-Fahrer Marco Fleissig gewann, und erlebten einen perfekten Abschluss.

KTM-kini-Alpencup

Der KTM-kini-Alpencup ist eine reine Amateurserie, die in Österreich beheimatet ist, aber auch Läufe in Südtirol und Deutschland ausrichtet. Bei den Rennen des Alpencups werden mindestens elf Klassen angeboten, sodass Fahrer jeder Altersklasse die Gelegenheit haben, sich in einem sportlichen Wettkampf zu messen. Fahrer von sechs bis 60 Jahren, Motorräder von 50 bis 500 ccm bieten allen Startern die Gelegenheit, vor Publikum aufzutreten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen