Drei Personen auf A7 schwer verletzt

Lesedauer: 2 Min
Auf der A 7 hat sich am Sonntag ein schwerer Unfall ereignet.
Auf der A 7 hat sich am Sonntag ein schwerer Unfall ereignet. (Foto: Pöppel/AOV)
Schwäbische Zeitung

Auf der A 7 ist es am Sonntag gegen 11.10 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem drei Personen zum Teil schwer verletzt wurden. Wie die Polizei berichtet, kam es im regen Reiseverkehr in Richtung Kassel auf Höhe der Anschlussstelle Berkheim zu Stau und die Fahrzeuge mussten stark abbremsen.

Während es die 58-jährige Lenkerin eines Nissan Juke noch schaffte, ihr Fahrzeug abzubremsen, gelang es der nachfolgenden 77-jährigen Lenkerin eines Mercedes trotz einer Vollbremsung nicht, ein Auffahren zu vermeiden. Beide Fahrzeuglenkerinnen wurden leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der 79-jährige Mitfahrer im Mercedes wurde schwer verletzt.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Er musste von der Feuerwehr mittels Rettungsschere geborgen werden und wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Lebensgefahr besteht derzeit nicht.

Die Feuerwehren Erolzheim und Memmingen waren im Einsatz. Die Autobahnmeisterei Memmingen kam ebenfalls an die Unfallstelle und ordnete eine Fahrbahnreinigung wegen der ausgelaufenen Betriebsstoffe an. Die A 7 war ab dem Unfall bis 14.30 Uhr in Fahrtrichtung Kassel gesperrt. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Berkheim ausgeleitet. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 40000 Euro. Foto: Pöppel/AOV

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen