Chemische Industrie spendet einer Grundschule 600 Euro

Lesedauer: 2 Min
 Der Chemie-Unterricht an der Grundschule Berkheim soll interessanter werden. Der Fonds der Chemischen Industrie finanziert der
Der Chemie-Unterricht an der Grundschule Berkheim soll interessanter werden. Der Fonds der Chemischen Industrie finanziert der Schule Experimentierboxen. (Foto: Symbol: dpa/Patrick Seeger)
Schwäbische Zeitung

Die Grundschule Berkheim erhält vom Fonds der Chemischen Industrie (FCI) 600 Euro. Sie finanziert mit dem Geld Experimentierboxen mit alltagsnahen Versuchen zu den Themenbereichen „Wasser“ und „Stoffe“. Das teilen die Chemie-Verbände Baden-Württemberg mit. Weitere 500 Euro gingen an die Grundschule Orsenhausen-Sießen. Bis zu 2500 Euro alle drei Jahre können allgemeinbildende Schulen im Fach Chemie erhalten. Der Fonds übernimmt im Rahmen der gewährten Förderung Kosten für Geräte zum experimentellen Arbeiten, für Chemikalien, für Fachliteratur, Software oder Molekülbaumodelle. „Um im internationalen Wettbewerb längerfristig konkurrenzfähig zu sein, benötigt die Chemie-Branche motivierte und gut ausgebildete Fachkräfte“, sagt Tobias Pacher, der bei den Chemie-Verbänden Baden-Württemberg den Dialog Schule-Chemie leitet. Für die Chemie-Verbände sei deshalb eine gute Grundausstattung der Schulen notwendig und wichtig.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen