„World Blasmusik Days“: Welche Guggamusiken schaffen es auf die große Bühne?

Lesedauer: 4 Min
Guggamusiken sorgen an der Fasnet für Stimmung. Nun dürfen sie es auch bei den World Blasmusik Days von 22. bis 25. August in Ba
Guggamusiken sorgen an der Fasnet für Stimmung. Nun dürfen sie es auch bei den World Blasmusik Days von 22. bis 25. August in Bad Schussenried auf der Open-Air-Bühne. (Foto: Archiv: Panzram,)
Redaktionsleiter

Drei Guggamusiken haben bei den World Blasmusik Days vom 22. bis 25. August in Bad Schussenried die Möglichkeit, auf der großen Festivalbühne den Zuschauern einzuheizen. Bis zum 31. Juli können sich Guggamusiken dafür online bewerben.

Guggamusiken zählen in unserer Region vor allem an der Fasnet zu den Stimmungsmachern bei Umzügen, in Festzelten oder -hallen. Der Guggamusik-Contest von „Schwäbische Zeitung“ und „Südfinder“ gibt den Guggenmusikern die Chance, ihr Können mal im Sommer und vor großem Publikum bei einem Open Air unter Beweis zu stellen.

Tausende Besucher werden erwartet

Bei den World Blasmusik Days in Bad Schussenried World Blasmusik Days 2019 in Bad Schussenried stehen als Headliner Folkshilfe, Fäaschtbänkler und Kellerkommando sowie die Jägermeister Blaskapelle auf der Bühne, außerdem 30 weitere Acts, die die ganze Vielfalt der Blasmusik zeigen. Erwartet werden zu diesem Open Air am Zellersee vom 22. bis 25. August Tausende Besucher.

Drei Guggamusiken aus dem Gebiet der „Schwäbischen Zeitung“ haben die Chance, dabei mit auf der Bühne zu sein (je eine als Opener am Donnerstag, Freitag und Samstag). Jede Kapelle darf den Zuhörern jeweils 25 Minuten einheizen und so für sich werben. Alle aktiven Mitglieder der Kapellen erhalten Freigetränke und Snacks. Zudem darf jede Kapelle noch bis zu vier Freunde mitbringen (diese erhalten ein Tagesticket).

Bewerben kann man sich für den Guggamusik-Contest mit einem Video und einigen Infos (Woher kommt ihr? Wie lange spielt ihr schon zusammen?) bis zum 31. Juli. Dies kann man per Mail an guggamusik@schwaebische.de oder über Whatsapp an 0176/20129998 senden.

Eine Jury hört sich durch alle Bewerbungen und eine Auswahl kommt dann in ein Online-Voting. Dieses Voting läuft Anfang August für rund eine Woche auf schwäbische.de. Die drei Kapellen mit den meisten Stimmen dürfen auftreten. Genaue Daten hierzu folgen.

Die Anmeldung sowie die mögliche Teilnahme am Finale ist für alle Guggamusik-Kapellen selbstverständlich kostenfrei (Anreise fürs Finale auf eigene Kosten). Teilnahmeberechtigt sind alle Guggamusik-, Lumpen-, und Fasnetskapellen, deren Mitglieder größtenteils im Verbreitungsgebiet von „Schwäbischer Zeitung“ und“ Südfinder“ wohnen. Zudem müssen die Kapellen aktiv an der Fasnet auftreten (mindestens ein Auftritt).

+++Hier gibt's weitere Informationen zur Bewerbung+++

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen