Weggefährten von Pfarrer Ulrich Mack erinnern an sein vielfältiges Wirken

Lesedauer: 2 Min
Einige Kirchengemeinderatsmitglieder der evangelischen Kirche Bad Schussenried und Pfarrer Georg Maile (links) bedankten sich eb
Einige Kirchengemeinderatsmitglieder der evangelischen Kirche Bad Schussenried und Pfarrer Georg Maile (links) bedankten sich eb (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Mit einem feierlichen Gottesdienst haben Freunde, Weggefährten und Bürger den Klinikseelsorger Pfarrer Dr. Ulrich Mack verabschiedet. Der Kirchenchor der evangelischen Kirche in Bad Schussenried sowie der Posaunenchor und einige Streicher begleiteten den Gottesdienst.

Beim anschließenden Empfang würdigte Christoph Vieten, Leiter der psychiatrischen Ambulanz am ZfP, die Arbeit des Seelsorgers. Pfarrerin Dorothee Sauer nahm die Entpflichtung vor. Ortspfarrer Georg Maile, der als Liturg den Gottesdienst geleitet hatte, dankte Mack für seine Unterstützung. Der Geistliche habe seine Tätigkeit in der Klinikseelsorge stets mit viel Geduld und Sympathie für die Menschen ausgeübt.

Mack versah sein Amt als ordinierter Pfarrer der Landeskirche zudem auch noch in anderen Bereichen. Stiftungsmitglieder der Christuskirche und Kirchengemeinderäte aus der Amtszeit des Pfarrers, vertreten durch Beate Walaschek-Leube, Peter Kiess und Danielle Schäfer, bedankten sich darum für seine Präsenz in der Kirchengemeinde Bad Schussenried und hoben die Unterstützung des Theologen in vielen Bereichen wie Predigten, Vorträgen und Beiträgen für den Gemeindebrief hervor.

Auch die Mitarbeiter der Klinikseelsorge und des Pfarramts Bad Buchau bedankten sich sehr zugewandt auf musikalische Art bei ihrem Kollegen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen